Resonanzen live

Kunst & Design // Artikel vom 15.12.2017

Freitagnachmittag ist nicht nur der Eintritt in die ZKM-Ausstellung „Resonanzen“ ab 14 Uhr umsonst.

Um 15 Uhr wird eine Plattform von Peter Zimmermann, die zur Ausstellungsarchitektur gehört, wöchentlich zur Bühne für Live-Performances, gestaltet von StipendiatInnen der Kunststiftung Baden-Württemberg. Die Schauspielerin Lisa Charlotte Friederich und der Musiker Lukas Rehm legen ihre gemeinsame Performance „&&“ hin (15.12.), einzeln treten Barbis Ruder (Performance „Mundstücke v2“) sowie die Musikerinnen Angie Taylor und Kasia Kadlubowska auf – ausnahmsweise Samstags, am Tag der offenen Tür des ZKM (6.1., ab 11 Uhr).

Jan F. Kurth spielt ein Konzert mit Live-Samples und Field Recordings (12.1.) und Thomas Maos stellt sein Album „Electronic Guitar“ vor (19.1.). Tim Holland liest aus seinem SciFi-Versepos „Futur 3“ (26.1.), Carlo Philipp Thomsen improvisiert mit Klängen und Geräuschen der ZKM-Umgebung (2.2.) und Maren Kames reichert ihre Lesung „Halb Taube Halb Pfau“ mit Audioeinspielungen an (9.2.). Der letzte Termin vor Ausstellungsende gehört Stefan Hornbach mit seiner Performance „Alles (was ich dir schon immer sagen wollte)“ (16.2.). -fd

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 6 plus 2.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Gabriele Köbler: Der Blick geht in die Ferne

Kunst & Design // Artikel vom 05.12.2021

Die lebensgroße Schwimmerin im roten Badeanzug kennen die INKA-LeserInnen schon von der Juni-Ausgabe.

Weiterlesen …