Ricarda Roggan

Kunst & Design // Artikel vom 09.04.2015

Im Schatten der Wahrnehmung ist auch noch Licht – so könnte man die Fotografien von Ricarda Roggan bezeichnen.

Denn sie lenkt den Blick konsequent auf all jene Dinge, die wir ausrangiert, beiseitegelegt, schlicht vergessen haben. Die kaputt sind, scheinbar nicht mehr gebraucht werden.

Dazu können entsprechend demolierte Autos ebenso gehören wie die Hinterlassenschaften von Philosophen oder Komponisten. Es ist ein spannendes Spektrum, das letztlich, von einer anderen Seite her kommend, gut zur zweiten großen Schau passt, mit der gerade das Wilhelm-Hack-Museum bespielt wird: Material & Möglichkeit. -ChG

Roggan: bis 19.4., Material: bis 8.11., Wilhelm-Hack-Museum Ludwigshafen

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 3 plus 9.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 27.11.2020

Die Vorbereitungen für den Aufbau der Ausstellung waren längst in vollem Gang und die Transporttermine für die zahlreichen Leihgaben größtenteils vereinbart.



Kunst & Design // Tagestipp vom 26.11.2020

Bis jetzt hat die Staatliche Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe ihren Studierenden trotz der Pandemielage unter strengen Hygienevoraussetzungen die Arbeit in den Ateliers und Werkstätten der Hochschulgebäude im WS 2020/21 weiterhin möglich gemacht.





Kunst & Design // Tagestipp vom 20.11.2020

Wie menschliche und nichtmenschliche Akteure zu einem produktiven Zusammenleben finden, zeigt aktuell die Latour-Ausstellung „Critical Zones“ im ZKM.





Kunst & Design // Tagestipp vom 16.11.2020

Die Bewerbungsphase für das Jubiläum im nächsten Frühjahr ist eröffnet.