Robert Matthäi

Kunst & Design // Artikel vom 21.08.2016

Er war Bildhauer und Möbelschreiner, kam ursprünglich aus dem Herzogtum Anhalt und fand in Rastatt sowohl seine Liebe als auch sein Auskommen.

Sein umfangreiches Werk, das Möbel, aber auch ganze Wohnungs-, Villen- und Kirchenausstattungen umfasst und zu dem außerdem Reliefs, Grabdenkmale, Werbeschilder und Bauplastiken gehören, wird jetzt in Robert Matthäis Wahlheimat präsentiert.

Neben Entwurfszeichnungen haben sich auch diverse Zeugnisse seines öffentlichen Wirkens erhalten, denn insbesondere in der Nachkriegszeit war er in Rastatt als Restaurator tätig. Die Ausstellung zeigt einen Querschnitt seines Schaffens und zeichnet seine Biografie nach, die ganz offensichtlich geprägt ist vom Werkbund-Gedanken der Einheit. -ChG

bis 27.11., Stadtmuseum Rastatt

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 2 plus 3.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Gabriele Köbler: Der Blick geht in die Ferne

Kunst & Design // Artikel vom 05.12.2021

Die lebensgroße Schwimmerin im roten Badeanzug kennen die INKA-LeserInnen schon von der Juni-Ausgabe.

Weiterlesen …