Roland Wesner & Walter Ophey

Kunst & Design // Artikel vom 15.07.2020

Walter Ophey, Bernhardine Bornemann am Strand in Heist, 1910, Kunstpalast, Düsseldorf – Horst Kolberg – ARTOTHEK

Geschmacksfragen waren Roland Wesner egal.

Für den Ludwigsburger Maler bedeutete Kunst die Auseinandersetzung mit der Existenz. So hielt die Beschäftigung mit Anatomie, Psychologie und Philosophie Einzug in seine surrealen Malereien. 2020 wäre Wesner 80 Jahre alt geworden, verstarb jedoch bereits 1987. Umso beeindruckender ist sein umfassendes und technisch wie ästhetisch versatiles Werk.

Es reicht von der Pinselzeichnung bis zur Vergoldung, zitiert niederländische Meister ebenso wie Pop-Art und Kubismus. Die Retrospektive „Utopie des stillen Seins“ vereint Werke aus drei Jahrzehnten. Daneben wurde die Ausstellung „Farbe bekennen!“ mit den farbintensiven Gemälden von Walter Ophey bis zum 6.9. verlängert. Der Expressionist aus dem Rheinland war passionierter Landschaftsmaler und entwickelte einen bemerkenswert eigenen Stil der Kreidezeichnung. -fd

je bis 6.9., Städtische Galerie Bietigheim-Bissingen

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 4 und 2?

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 01.03.2021

Im Februar 2020 konnte die „Internationale Messe für Klassische Moderne und Gegenwartskunst“ noch als einzige Kunstmesse ohne Einschränkungen veranstaltet werden, bevor weltweit sämtliche Messen abgesagt werden mussten.



Kunst & Design // Tagestipp vom 23.02.2021

In der Kunsthalle wartet die bereits vollständig eingerichtete Ausstellung „François Boucher. Künstler des Rokoko“ auf ihre ersten BesucherInnen.





Kunst & Design // Tagestipp vom 14.02.2021

Einfach nur bestürzt waren INKA-Redakteur Patrick Wurster und ich, als wir Ende Januar vom Ableben Achim Fischels hörten.



Kunst & Design // Tagestipp vom 09.02.2021

Das Baden-Badener Museum Frieder Burda hat seine Jahresplanung 2021/22 bekanntgegeben.





Kunst & Design // Tagestipp vom 09.02.2021

Fünf der sieben Stipendien, die die Kunststiftung Ba-Wü für Bildende Kunst 2021 vergibt, gehen an vier Absolventinnen und einen Absolventen der Kunstakademie Karlsruhe.