Salam Ahmad & Roland Huß

Kunst & Design // Artikel vom 14.10.2019

Salam Ahmad hat Philosophie in Syrien gelehrt und ist nach Gefangenschaft in Aleppo ins schweizerische Olten geflüchtet.

Seine Malereien auf Karton und Leinwand zeugen wie seine Texte von seinen Kriegserfahrungen. Mit der Idee der Sphärenharmonie setzt sich Roland Huß auseinander. Pythagoras & Co entwickelten einst die Idee, dass Himmelskörper durch ihre Bewegung Töne erzeugen, die Menschen zwar nicht hören können, in denen jedoch die Proportionen des Universums durch harmonischen Zusammenklang Ausdruck finden. Huß macht diese Klänge in seinen neuen Aquarellen zwar nicht hör-, dafür aber sichtbar. -fd

Vernissage Ahmad: Fr, 11.10., 19 Uhr, 12.-20.10.; Vernissage Huß: Fr, 25.10., 18 Uhr, 26.10.-2.11., Poly Produzentengalerie, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 7 und 8?

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 31.07.2021

Im Sommer startet mit „Kunst findet Stadt“ eine neue Kunstaktion im Baden-Badener Kurgarten.



Kunst & Design // Tagestipp vom 13.06.2021

Ende des 19. Jahrhunderts begann Karlsruhe, eine große Anziehung auf junge KünstlerInnen und ArchitektInnen auszuüben.





Kunst & Design // Tagestipp vom 12.06.2021

Mit Maria Schumacher (geb. 1983 in Bukarest, lebt in Leipzig) präsentiert die Galerie Burster eine neue Künstlerin, die in den USA und in Leipzig an der Hochschule für Grafik und Buchkunst ausgebildet wurde.