Salvador Dalí – Imagination und Irritation

Kunst & Design // Artikel vom 08.02.2019

Mit „Salvador Dalí – Imagination und Irritation“ ist einer der bedeutendsten Künstler des 20. Jahrhunderts in Pirmasens zu sehen.

Die erste Wechselausstellung des jungen Jahres im Forum Alte Post gibt Einblicke in das grafische Werk des Spaniers und zeigt hauptsächlich Lithografien und Holzschnitte. Die rund 250 Exponate stammen aus der Sammlung des Eifeler Landarztes Heinz Ess, ein großer Kenner Dalís Kunst, der dessen Grafik als „eine Tür, die weit geöffnet ist in seine Seele und sein tiefstes Inneres“ beschrieb.

Dalí, der dem Surrealismus eng verbunden war, befasste sich in seinen Werken mit Themen von Traum, Rausch und Religion. Auch zur Stadt Pirmasens lassen sich Bezüge herstellen: Dalí war vom Dadaismus beeinflusst, dessen Begründer, der gebürtige Pirmasenser Hugo Ball, ist mit einer Dauerausstellung im Forum Alte Post vertreten. Dazu war Dalí Bewunderer des Malers Ernest Meissonier aus Poissy, der französischen Partnerstadt von Pirmasens. -fd

8.2.-24.3., Forum Alte Post, Pirmasens, Di-So+Fei 10-17 Uhr

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 2 und 5.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 20.11.2020

Wie menschliche und nichtmenschliche Akteure zu einem produktiven Zusammenleben finden, zeigt aktuell die Latour-Ausstellung „Critical Zones“ im ZKM.





Kunst & Design // Tagestipp vom 16.11.2020

Die Bewerbungsphase für das Jubiläum im nächsten Frühjahr ist eröffnet.





Kunst & Design // Tagestipp vom 31.10.2020

Das Karlsruher Künstlerduo „Das Änderungsatelier“ hat für die Junge Kunsthalle eine außergewöhnliche Installation rund um die Gießkanne entwickelt, die zu einer vergnüglichen und zugleich kuriosen Entdeckungstour einlädt.





Kunst & Design // Tagestipp vom 31.10.2020

Seine ersten Streik-Erfahrungen als junger Pfaff-Mitarbeiter dokumentierte Günter Heiberger ebenso wie die Proteste gegen den Abriss des alten Gefängnisses mit seiner Kamera.





Kunst & Design // Tagestipp vom 29.10.2020

Türen trennen Räume und Menschen, können sie aber auch verbinden.