Sasha Waltz - Installationen, Objekte, Performances

Kunst & Design // Artikel vom 19.09.2013

Erstmals wird in Karlsruhe im ZKM im Rahmen einer Ausstellung das Werk der aus Karlsruhe stammenden, international renommierten Choreografin Sasha Waltz präsentiert.

Die großräumige und umfassende Präsentation „Sasha Waltz. Installationen Objekte Performances“ wird von einem Performance-Wochenende der Compagnie Sasha Waltz & Guests eingeläutet, bis 2.2.2014 werden dann von ihr am ZKM ausgewählte TänzerInnen die Performances weiterführen.

Sasha Waltz, sonst auch berühmt für ihre Arbeiten in leeren Museen wie dem MAXXI in Rom oder dem Neuen Museum in Berlin, hat hier mit dem ZKM das Spiel herumgedreht und ein neues Ausstellungsformat entwickelt.

Erstmals wird die flüchtige Form der Aufführung in eine permanent zu sehende Situation, eine Ausstellungssituation überführt: „In Karlsruhe kann ich einige Momente ausstellen, den Blick auf jene Bilder richten, die für mich wie Ikonen meiner Stücke sind, indem man aus dem Zeitstrahl des Stücks das Davor und das Danach einfach abschneidet. Tanz ist eine ephemere Kunst. Im Museum können wir die Zeit anhalten. Ich empfinde das als eine große Chance.“

Die technisch sehr aufwändige Schau umfasst nahezu alle großen Stücke und Opern der letzten 15 Jahre und setzt Sasha Waltz’ Arbeit in den Kontext Bildender Kunst, in dem sich die Choregrafin als multidisziplinäre Künstlerin immer schon bewegt: „Es gibt Objekte aus meinen Choreografien, Arbeiten, die ich zu Videoinstallationen fortentwickle, und live auch einige Sequenzen aus meinen Stücken, die Bewegung zur Skulptur formen und festhalten. Ich habe versucht Elemente auszuwählen, die an dieser Grenze zwischen Tanz und Bild, Körper und Installation entlang angesiedelt sind.“

Acht große Installationen bilden dabei das Zentrum der Ausstellung, beginnend bei „Körper“ (2000) über „Mediterranean Sea“, eine Videoinstallation aus der Oper „Dido und Aeneas“ (2005) bis zum aktuellen „Stab“, einem Objekt aus der tief berührenden Neuinszenierung des „Sacre“ an der Oper Paris (2013). Diese Arbeiten werden durch viele kleinere Installationen und Objekte, noch nie gezeigte Dokumente und Archivmaterialien sowie durch ein Performanceprogramm vervollständigt.

Ein umfangreiches Vermittlungsprogramm mit Führungen und Workshops für Kinder und Jugendliche (Performances immer mittwochs 10-13 Uhr) und Erwachsene begleitet die Ausstellung. Zusätzlich finden Tanzworkshops für Kinder, Erwachsene und Tänzer statt, u.a. mit Susan Klein (New York) sowie den Leitern der Kindertanzcompagnie von Sasha Waltz & Guests. -pm/rw

Eröffnung: Fr, 27.9., 18 Uhr; Sa, 28.9. ab 15 Uhr, So, 29.9. ab 11 Uhr Performances der Compagnie Sasha Waltz & Guests, ZKM, Karlsruhe, Finissage-Wochenende ebenfalls mit der Compagnie, bis 2.2.2014; während der Laufzeit der Ausstellung: 2.10.-31.01.14, Performances mit von Sasha Waltz in ZKM-Workshops ausgewählten TänzerInnen: Mi 10-13 Uhr, Fr/Sa 15-18 Uhr, So 11-14 und 15-18 Uhr

 

ZKM-Vorstand Peter Weibel im INKA-Interview

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Halb Frau, halb Künstlerin & Finale der Emil-Nolde-Schau

Kunst & Design // Tagestipp vom 17.06.2018

Noch bis 17.6. läuft in Heilbronn die Emil-Nolde-Schau „Eine Retrospektive auf Papier“ mit eher selten ausgestellten, kraftvoll-zarten Arbeiten auf Papier, die in der Tat einen „Farbenzauber“, so der Ausstellungstitel, entfachen.

>   mehr lesen...




Offene Ateliers bei V12

Kunst & Design // Tagestipp vom 16.06.2018

In einem Hinterhof im Kunst-Hotspot Viktoriastraße hat sich die Ateliergemeinschaft V12 in einem schmucken zweistöckigen Haus angesiedelt.

>   mehr lesen...




Durlach flimmert

Kunst & Design // Tagestipp vom 16.06.2018

Noch bevor die Karlsruher Kinos nach dem Zweiten Weltkrieg Projektoren in Gang setzten, nahmen die Kammer-Lichtspiele im Juli 1945 als erstes Durlacher Filmtheater den Spielbetrieb wieder auf.

>   mehr lesen...




Produzentengalerie 20. Juni: Atelierfest 2018

Kunst & Design // Tagestipp vom 16.06.2018

Mit einem rauschenden Atelierfest feiern Martin Krieglstein, seine Schwester Angela, Victoria Tobostai und Michael „Mitsch“ Thomas auch das dreijährige Bestehen ihrer ganz profan nach dem Eröffnungsdatum benannten Produzentengalerie 20. Juni.

>   mehr lesen...




Rolf Zimmermann

Kunst & Design // Tagestipp vom 15.06.2018

Im Mai feierte Rolf Zimmermann seinen 70. Geburtstag.

>   mehr lesen...




Art Poetry Space

Kunst & Design // Tagestipp vom 15.06.2018

Aus der traditionsreichen zeitgenössischen Ausstellungsplattform der Ursula Blickle Stiftung wurde 2017 das Ursula Blickle Lab, das mit den Kuratoren Prof. Dr. Stephan Krass und Künstler Sebastian Winkler nun seine Reihe „Art Poetry Space“ an der Schnittstelle von Kunst und Literatur fortsetzt.

>   mehr lesen...




Rotten Bar

Kunst & Design // Tagestipp vom 14.06.2018

Einiges los auch im Sommer ist im Projektraum Rotten Bar, den der Künstler Benno Blome im Hinterhaus der Augartenstr. 32 in der Südstadt betreibt.

>   mehr lesen...




Dalí – Der Zauber des Genies

Kunst & Design // Tagestipp vom 13.06.2018

Der Spanier Salvador Dalí (1904-1989) ist nach wie vor unbestritten einer der größten und einflussreichsten Künstler des 20. Jahrhunderts.

>   mehr lesen...




Dieter Hacker: Alle Macht den Amateuren

Kunst & Design // Tagestipp vom 13.06.2018

Der Amateur ist ein Liebhaber, der eine Sache nicht professionell betreibt.

>   mehr lesen...