Schmuck von David Watkins

Kunst & Design // Artikel vom 24.07.2009

Er begann als Jazzpianist und Bildhauer, inzwischen ist David Watkins ein bekannter Schmuckkünstler.

Eine Sonderausstellung im Schmuckmuseum Pforzheim zeigt, wie sich sein Schmuck von Miniaturskulpturen zu großformatigen, tragbaren Objekten entwickelt hat, die mit dem Körper interagieren. Der Brite wählt viele Materialien von Papier und Neopren über Stahl bis Gold. Er erprobt ständig neue Technologien und kombiniert sie unkonventionell mit klassischen Methoden der Schmuckherstellung.

In fast 40 Jahren hat Watkins viele kreative Phasen durchlaufen. Gemeinsam mit seiner Frau entwickelt er 1963, inspiriert von Op-Art-Künstlern, „Optic Art Jewellery“ aus schwarz-weißem Acryl. Wenig später war das Paar mit „Flat-Pack“-Papierschmuck erfolgreich.

Zwischenzeitlich wurden die Arbeiten streng monochrom und minimalistisch und entwickelten sich gegen Ende der 70er immer mehr zu einem autonomen Gegenstand mit eigener Aussage am Körper. In den 1980er Jahren zählten Farbe und Improvisation zu wichtigen Motiven. Die Rückkehr zu Gold kennzeichnete die 90er Jahre. Neuerdings sind Abstraktion und Mystizismus bestimmend. -ub

24.7.-18.10., Eröffnung: Do, 23.7., 19 Uhr, Schmuckmuseum Pforzheim
www.schmuckmuseum.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Feministische Avantgarde & Resonanzen

Kunst & Design // Tagestipp vom 18.12.2017

Mit dem bevorstehenden Jahr steht das Jubiläum einer Zeit an, deren gesellschaftliche Auswirkungen bis zur heutigen Zeit prägend sind.

>   mehr lesen...


Kunsthalle Mannheim

Kunst & Design // Tagestipp vom 18.12.2017

Am 18.12. wird der derzeit größte Museumsneubau Deutschlands von der Stiftung Kunsthalle an die Stadt Mannheim übergeben.

>   mehr lesen...




Georg Tyrahn

Kunst & Design // Tagestipp vom 16.12.2017

Georg Tyrahn? Nie gehört wahrscheinlich.

>   mehr lesen...




Bronislava von Podewils

Kunst & Design // Tagestipp vom 15.12.2017

Tiere als Motiv gehören zur Kunst seit ihren frühesten Stunden – Wellpappe allerdings erst seit den 1960ern.

>   mehr lesen...




Resonanzen live

Kunst & Design // Tagestipp vom 15.12.2017

Freitagnachmittag ist nicht nur der Eintritt in die ZKM-Ausstellung „Resonanzen“ ab 14 Uhr umsonst.

>   mehr lesen...




Informel

Kunst & Design // Tagestipp vom 15.12.2017

Das Informel bezeichnet eine Richtung der Abstraktion, die durch Entgrenzung der Formen, Spontanität und prozesshafte Bildentstehung gekennzeichnet ist.

>   mehr lesen...




Sammlung Anna und Dieter Grässlin

Kunst & Design // Tagestipp vom 14.12.2017

Die Ausstellung „Mut zur Freiheit“ präsentiert aus der Sammlung Anna und Dieter Grässlin ausgewählte Vertreter informeller Kunst, einer bezeichnenden Strömung der Nachkriegszeit.

>   mehr lesen...




BKV-Mitgliederausstellung 2017

Kunst & Design // Tagestipp vom 10.12.2017

Die nichtjurierte Mitgliederausstellung ist jedes Jahr der Abschluss im Badischen Kunstverein.

>   mehr lesen...




America! America! How Real Is Real?

Kunst & Design // Tagestipp vom 09.12.2017

Bilder und emotional aufgeladene Symbole wie die US-Flagge, die Nationalhymne, der „Frontier Man“.

>   mehr lesen...