Schmuckmuseum Pforzheim

Kunst & Design // Artikel vom 05.12.2021

Was ist Schmuck? (Abb.: Petra Jaschke / Rüdiger Flöter)

Seit 2006 ist die ethnografische Sammlung „Eva und Peter Herion“ fester Bestandteil des Schmuckmuseums Pforzheim.

War sie damals Teil des Themenschwerpunkts „Afrika und Asien“, so hat die aktuelle Diskussion über den Umgang mit außereuropäischen kulturellen Artefakten zu einer Neukonzeption geführt. Die Objekte werden jetzt nicht mehr als etwas Fremdes, Exotisches präsentiert, sondern als Teil einer übergeordneten Erzählung über das „Phänomen Schmuck“ mit europäischen Stücken gemischt ausgestellt.

Der Leitfrage „Was ist Schmuck?“ lässt sich aus kultureller und historischer Perspektive genauso nähern wie von künstlerischer Warte oder mit Blick auf die globale Schmuckgeschichte (Eröffnung: So, 5.12., 11.30 Uhr).

Noch bis zum 6.2. läuft die Ausstellung „Zart wie Eisen“ zum Eisenschmuck, der im 18. und 19. Jh. en vogue war. Zu sehen sind kunstvoll in Eisen gegossene Armbänder, Ohrgehänge, Broschen, Ringe und Colliers, die die Werte der damaligen Zeit spiegeln. -fd

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 1 plus 2.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL