Schmuckwelten Pforzheim

Kunst & Design // Artikel vom 17.03.2014

Europas größtes Erlebnis- und Einkaufszentrum für Gold, Edelsteine, Schmuck und Uhren ist seit 2005 im neuen Industriehaus Pforzheim zu finden.

Das Herzstück der Schmuckwelten, die Schmuckerlebniswelt, verbindet Information und Interaktion: In elf Themenräumen können sich die Besucher an einer Wand aus Gold entlangtasten oder einen Goldbarren in die Hand nehmen. Wie funktioniert eine Kettenmaschine? Was passiert beim galvanischen Vergolden?

Diese Fragen beantwortet die Gläserne Manufaktur, wo die Schmuckgeschichte Pforzheims wieder lebendig wird und zum Mitmachen einlädt: Am restaurierten Goldschmiedetisch werden zusammen mit Goldschmieden individuelle Schmuckstücke angefertigt.

Wunderwerke der Natur vom Schwarzwald bis Brasilien präsentiert zudem die Mineralienwelt. Und in der angeschlossenen Einkaufswelt glänzt eine Auswahl von rund 60.000 Schmuckstücken – ob seriell gefertigt oder Unikat, internationale Lifestylemarke oder traditionsreicher Nobelname aus der Goldstadt. -pat

Westliche Karl-Friedrich-Str. 56, Pforzheim, Tel.: 07231/80 00 60, Mo-Sa 10-19 Uhr, So+Fei 11-18 Uhr (ohne Beratung und Verkauf)
www.schmuckwelten.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 8 und 5?

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 16.11.2020

Die Bewerbungsphase für das Jubiläum im nächsten Frühjahr ist eröffnet.





Kunst & Design // Tagestipp vom 31.10.2020

Das Karlsruher Künstlerduo „Das Änderungsatelier“ hat für die Junge Kunsthalle eine außergewöhnliche Installation rund um die Gießkanne entwickelt, die zu einer vergnüglichen und zugleich kuriosen Entdeckungstour einlädt.





Kunst & Design // Tagestipp vom 31.10.2020

Seine ersten Streik-Erfahrungen als junger Pfaff-Mitarbeiter dokumentierte Günter Heiberger ebenso wie die Proteste gegen den Abriss des alten Gefängnisses mit seiner Kamera.