Schweben oder Fallen?

Kunst & Design // Artikel vom 13.05.2015

Fläche und Raum, Licht und Bewegung sind Themen, die in den Arbeiten von Tina Stolt eine wichtige Rolle spielen.

In der Museumsscheune Ittersbach wird die in Landau lehrende Künstlerin auf den Raum mit einer Installation reagieren, die in ihrer Fragilität die Grenze zwischen Schweben und Fallen auslotet und damit den Ausstellungstitel mit Arbeiten auf Papier visualisiert, deren Thema der menschliche Körper ist. -ChG

bis 17.5., Museumsscheune Ittersbach

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 1 plus 8.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Gabriele Köbler: Der Blick geht in die Ferne

Kunst & Design // Artikel vom 05.12.2021

Die lebensgroße Schwimmerin im roten Badeanzug kennen die INKA-LeserInnen schon von der Juni-Ausgabe.

Weiterlesen …