Sehen, denken, träumen

Kunst & Design // Artikel vom 29.09.2018

Die Kunsthalle Karlsruhe besitzt einen herausragenden französischen Zeichnungsbestand.

Außergewöhnliche Zeichnungen des Landschaftskünstlers Claude Lorrain, virtuose Illustrationen voll dramatischer Lebendigkeit von Jean-Honoré Fragonard, feinsinnige Darstellungen des zeitgenössischen Pariser Lebens von Edgar Degas - eine kleine Auswahl von 120 Werken, vom 16. bis zum 20. Jahrhundert, zeigt die unerschöpflichen künstlerischen Techniken und Ausdrucksmöglichkeiten des Mediums Zeichnung.

Unmittelbar und oft spontan entstanden, ist man dem Künstler beim Betrachten schnell „ganz nah“. Gefragt wird in der Ausstellung auch: Wie ist es gezeichnet? Wofür hat der Künstler es geschaffen? Und: Wem hat es gehört? -gepa

29.9.-13.1.2019, Kunsthalle Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 5 und 4?

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Gabriele Köbler: Der Blick geht in die Ferne

Kunst & Design // Artikel vom 05.12.2021

Die lebensgroße Schwimmerin im roten Badeanzug kennen die INKA-LeserInnen schon von der Juni-Ausgabe.

Weiterlesen …