Selbstschreddern vor Geheimschreddern

Kunst & Design // Artikel vom 24.03.2016

Die Arbeit von Dieter Paul ist noch bis 1.5. im ZKM in der Ausstellung „Global Control And Censorship“ ausgestellt.

Dieter Paul schredderte hierfür diverse Datenträger und auch „Geheimakten“, aus letzteren schöpfte er wieder neues Papier und prägte diese dann u.a. mit Abkürzungen deutscher und internationaler Geheimdienste. Seine neue Installation ist noch bis 24.2. im Pförtnerhäuschen am Eingang des Schlachthofs zu sehen. -rw

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 1.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 16.04.2021

Ein neues Ausstellungsprojekt zeigt die während des ersten und zweiten Lockdowns entstandenen Arbeiten von jungen Kunstschaffenden an ungewöhnlichen Orten.





Kunst & Design // Tagestipp vom 04.04.2021

Vor ihrer Corona-Rolle rückwärts war Tinka Stock nach 13 Jahren als kreative Seele der Alten Hackerei eigentlich schon auf und davon.