Shmuel Shapiro

Kunst & Design // Artikel vom 22.05.2007

Shmuel Shapiro, der amerikanische Maler jüdischer Abstammung und russischer Herkunft, arbeitete zwischen 1963 und 1967 auch in Karlsruhe.

Während dieser Zeit entstanden Zeichnungen und eine Grafikmappe mit dem Thema „Tor des Todes“, mit sensiblen Zeichnungen und Schwarz-Weiß-Grafiken Shapiros künstlerische Antworten auf den Holocaust und das geschundene jüdische Volk. Etwa auf das Jahr 1970 wird seine „Mazel-tov-Suite“ datiert, 13 Farblithografien von strahlender, sinnlicher Farbigkeit, die auf eine glückliche Lebensphase schließen lassen. Zur Vernissage am Fr, 11.5. gibt es ab 21 Uhr eine Lesung von Gisela Straehle und Gerhard Mohr aus den Tagebüchern der Glückel von Hameln (1645-1724), einem frühen Zeugnis jüdischen Le­bens in Deutschland mit Klezmermusik von Wolfgang Weth.

Jeweils dienstags von 18-21 Uhr zu den regulären Öffnungszeiten seiner Galerie lädt art-Macher und Kurator Ewald Karl Schrade in seiner Galerie zum Jour Fix ein: schöne Gelegenheiten, in lockeren Gesprächen zum Beispiel ein Thema wie den Kontext der art via Kunstaktionen in der gesamten Stadt nochmals zu erweitern. -rw

Shmuel Shapiro, Mazel-tov und Tor des Todes, Malerei und Grafik, Bis 12.6., Galerie Schrade, Markgrafenstr. 25, Karlsruhe. Geöffnet jeden Dienstag/art jour fix, 18-21 Uhr, Tel.: 0721/384 19 24

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE KUNST & DESIGN BEITRÄGE





Tambellini & Lüpertz

Kunst & Design // Artikel vom 20.08.2017

Die erste umfassende Einzelausstellung des Intermedia-Art-Pioniers Aldo Tambellini ist noch bis zum 6.8. im ZKM zu sehen.

>   mehr lesen...




Kronen der Macht

Kunst & Design // Artikel vom 19.08.2017

Zu den Insignien monarchischer Macht gehören neben der Krone oft Zepter und Reichsapfel.

>   mehr lesen...




Straßengeschichten

Kunst & Design // Artikel vom 11.08.2017

Drei Jahre nach ihrer letzten Ausstellung im Kunstverein präsentieren die Fotografen Sadik Üçok (Istanbul) und Ralf J. Diemb (Ateliergemeinschaft Wil­helms­höhe) mit „Straßengeschichten“ neue Fotoarbeiten.

>   mehr lesen...




Black And White

Kunst & Design // Artikel vom 05.08.2017

Das Artlet Studio, Karlsruhes „Galerie für moderne Kunst und Artverwandtes“, leistet mit „Black And White“ einen inoffiziellen Beitrag zur „Kamuna“ (Sa, 5.8.).

>   mehr lesen...




Kamuna 2017

Kunst & Design // Artikel vom 05.08.2017

„Kultur ist Heimat“ – unter diesem Postulat klinkt sich die „Kamuna“ in den „Heimattage“-Kanon ein.

>   mehr lesen...




Japan-Kulturfest

Kunst & Design // Artikel vom 04.08.2017

Die japanische Kultur hat in der letzten Zeit einen überraschenden Boom erlebt.

>   mehr lesen...




5. Weltenbummlertreffen

Kunst & Design // Artikel vom 28.07.2017

Weltreisende und ihre Allradler treffen sich zum fünften Mal am letzten Juli-Wochenende in Gaggenau.

>   mehr lesen...




HfG-Diplome 16/17

Kunst & Design // Artikel vom 27.07.2017

Im Gegensatz zu fast allen anderen Hochschulen hat es an der HfG überlebt: das Diplom.

>   mehr lesen...




Poetische Expansionen Teil II

Kunst & Design // Artikel vom 26.07.2017

Nach Nanni Balestrini, Hansjörg Mayer und Gerhard Rühm wird Ende Juli der zweite Teil der Ausstellung „Poetische Expansionen“ eröffnet.

>   mehr lesen...