Sie bauten eine neue Stadt

Kunst & Design // Artikel vom 25.11.2015

Talent ist offensichtlich trotz unterschiedlicher Ausrichtung vererbbar.

Utz Elsässer, Sohn des Pforzheimer Künstlers Oskar Elsässer, trat allerdings nicht in die Fußstapfen seines Vaters, sondern war insbesondere als Bühnenbildner und Marionettenspieler tätig.

Für Serien wie „Der Alte“ und „Derrick“ entwarf er die Bauten, bis Anfang der 1990er Jahre betrieb er ein Marionettentheater in seiner Wahlheimat am Chiemsee. Das Stadtmuseum zeigt jetzt einen Querschnitt seiner Arbeiten. Dort ist auch noch bis 21.2. die Ausstellung „Sie bauten eine neue Stadt“ zu sehen, die unsere Kunstredakteurin Chris Gerbing kuratierte.

In der Pforzheim Galerie wird derweil bis Ende Januar noch „Gemischtes Doppel“ gezeigt: Vito Pace und Angelo Ricciardi, Winfried Reinhardt und Julius Weiland spielen nicht etwa Tennis, sondern bilden ein Quartett, bei dem zwei Künstler aus der Stadt je einen Künstlerfreund von außerhalb zur gemeinsamen Präsentation einladen.

Elsässer: bis 10.1.16; Neue Stadt: bis 21.2.16, Stadtmuseum Pforzheim; Doppel: bis 24.1., Pforzheim Galerie

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 3 und 3.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 31.07.2021

Im Sommer startet mit „Kunst findet Stadt“ eine neue Kunstaktion im Baden-Badener Kurgarten.



Kunst & Design // Tagestipp vom 13.06.2021

Ende des 19. Jahrhunderts begann Karlsruhe, eine große Anziehung auf junge KünstlerInnen und ArchitektInnen auszuüben.





Kunst & Design // Tagestipp vom 12.06.2021

Mit Maria Schumacher (geb. 1983 in Bukarest, lebt in Leipzig) präsentiert die Galerie Burster eine neue Künstlerin, die in den USA und in Leipzig an der Hochschule für Grafik und Buchkunst ausgebildet wurde.