Simone Westerwinter

Kunst & Design // Artikel vom 26.10.2018

„Revolution (Make-up) Palette“ heißt Simone Westerwinters Galopp durch ihr fast 30-jähriges Kunstschaffen.

Sie plant zwar keinen Umsturz im Museum, gibt aber einen umfassenden Einblick in ihr Werk. Und das ist breit gefächert: von Malerei, Zeichnung und Skulptur über Bodenarbeiten, Objektkunst und Rauminstallation bis hin zu Video, Fotografie und Performance.

Die Besigheimer Künstlerin bezieht sich auf die kunsthistorische Tradition und fügt ihr eine neue, schräge Geste hinzu – von sanft bis kühn, von rot bis grün, von grell bis pastell. So kann aus einem „Ja“ schon einmal eine regenbogenfarbene Interpretation der Farbfeldmalerei werden. Im Studio sind Ausstellungen von Matthias Gnatzy und Luisa Richter (1928–2015) zu sehen; beide ebenfalls Künstler mit Wurzeln in Besigheim. -sk

Vernissage: Fr, 26.10., 19 Uhr, bis 13.1.2019, Matthias Gnatzy. Die vier Kammern des Herzens: bis 31.3.2019, Luisa Richter. Variationen einer fixen Idee: bis 17.3.2019, Städtische Galerie Bietigheim-Bissingen

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 4 plus 5.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 15.01.2021

Eine Welt ohne Glücksspiel hat es anscheinend nie gegeben.



Kunst & Design // Tagestipp vom 22.12.2020

Nach zwölf Jahren als Leiterin der Städtischen Galerie Karlsruhe geht Brigitte Baumstark Ende Dezember 2020 in den Ruhestand.



Kunst & Design // Tagestipp vom 20.12.2020

Die Mitgliederausstellung zeigt jedes Jahr die bunte Vielfalt der BKV-Kunstschaffenden – und bietet die Möglichkeit, die lokale Kunstszene kennenzulernen.



Kunst & Design // Tagestipp vom 19.12.2020

Nur wenige Monate nach dem Tod seiner Frau Ute Garnatz im August 2020 ist der bekannte Kunstsammler Eberhard Garnatz am 12.12. im Alter von 86 Jahren gestorben.