Simone Westerwinter

Kunst & Design // Artikel vom 26.10.2018

„Revolution (Make-up) Palette“ heißt Simone Westerwinters Galopp durch ihr fast 30-jähriges Kunstschaffen.

Sie plant zwar keinen Umsturz im Museum, gibt aber einen umfassenden Einblick in ihr Werk. Und das ist breit gefächert: von Malerei, Zeichnung und Skulptur über Bodenarbeiten, Objektkunst und Rauminstallation bis hin zu Video, Fotografie und Performance.

Die Besigheimer Künstlerin bezieht sich auf die kunsthistorische Tradition und fügt ihr eine neue, schräge Geste hinzu – von sanft bis kühn, von rot bis grün, von grell bis pastell. So kann aus einem „Ja“ schon einmal eine regenbogenfarbene Interpretation der Farbfeldmalerei werden. Im Studio sind Ausstellungen von Matthias Gnatzy und Luisa Richter (1928–2015) zu sehen; beide ebenfalls Künstler mit Wurzeln in Besigheim. -sk

Vernissage: Fr, 26.10., 19 Uhr, bis 13.1.2019, Matthias Gnatzy. Die vier Kammern des Herzens: bis 31.3.2019, Luisa Richter. Variationen einer fixen Idee: bis 17.3.2019, Städtische Galerie Bietigheim-Bissingen

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 6 und 6.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Artikel vom 10.09.2021

Über 60 KünstlerInnen präsentiert „Durlach Art“ im historischen Altstadt-Ambiente bei seiner zweiten Auflage.





Kunst & Design // Artikel vom 31.07.2021

Die als Reihe angelegte neue Open-Air-Aktion verwandelt den Garten vor dem Baden-Badener Kurhaus mit einem Jahr Pandemieverspätung in einen kostenlosen Kunstparcours.





Kunst & Design // Artikel vom 31.07.2021

Im Sommer startet mit „Kunst findet Stadt“ eine neue Kunstaktion im Baden-Badener Kurgarten.





Kunst & Design // Artikel vom 30.07.2021

Als Ausgleich zum durch die Betreiber der Litfaßsäulen verschuldeten verspäteten Start wird die erste Achteintel-Ausstellung verlängert.