Sommerausstellungen der HfG und Kunstakademie

Kunst & Design // Artikel vom 12.07.2011

Zum Semesterende präsentieren traditionell die Studierenden der HfG in ihrem „Sommerloch“ sowie die der Kunstakademie ihre während des Semesters entstandenen praktischen Arbeiten.

Eine großartige Möglichkeit, sich einen superfrischen Eindruck über die neuesten Ideen der angehenden Künstler und Designer zu verschaffen! Die Ateliers der Kunstakademie sind wieder geöffnet und bilden selbst den Ausstellungsraum, so dass der Einblick noch direkter, persönlicher und nachdrücklicher geschehen kann.

Ein Hauptthema ist 2011 die Kunstform „Performance“: Bei der Performance-Plattform „Frau Freitag“ gastieren die drei Künstler He Chengyao (China), BBB Johannes Deimling (Norwegen) und Evamaria Schaller (Österreich), die ihre Arbeiten neben studentischen Positionen zeigen werden. Außerdem im Programm: der Schools’ Day am Fr, 15.7. von 9 bis 13 Uhr für interessierte SchülerInnen, Kuratorenvorträge, öffentliche Führungen sowie die abschließende Party am So, 17.7. ab 20 Uhr auf Schloss Scheibenhardt.

Auch in der HfG wird traditionell bis zur Kante am „Sommerloch“ gefeilt, gezeigt wird ein ganzes Füllhorn an neuen Arbeiten aus den Bereichen Ausstellungsdesign und Szenografie, Kommunikationsdesign, Kunstwissenschaft und Medientheorie, Medienkunst und Produktdesign – auf opulenten 2.500 Quadratmetern in den Lichthöfen und auf den Lichtbrücken. Darunter sind die Projekte „Gegen die Wand“, „Black Forest“ (Fotos) und „Touch Sound Taste: Soda!“, zudem finden Performances, Vorträge und Konzerte statt.

„Sommerloch“: Eröffnung: Di, 12.7., 19 Uhr, 13.-17.7. (geöffnet von 11-21 Uhr), HfG Karlsruhe
Sommerausstellung: Eröffnung: Mi, 13.7., 19 Uhr, 14.-17.7. (geöffnet sind die Gebäude Reinhold-Frank-Str. 81 und 83, der Bildhauergarten, Bismarckstr. 67, durchgängig von 9-22 Uhr (sonntags nur bis 17 Uhr) sowie die Gebäude und Ateliers in Schloss Scheibenhardt, durchgängig von 9-22 Uhr, sonntags bis 24 Uhr), Kunstakademie Karlsruhe
Performance-Plattform „Frau Freitag“: Eröffnung: Fr, 15.7., 18.30-21 Uhr, 16.7., 11-21 Uhr

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





BKV-Mitgliederausstellung 2017

Kunst & Design // Tagestipp vom 10.12.2017

Die nichtjurierte Mitgliederausstellung ist jedes Jahr der Abschluss im Badischen Kunstverein.

>   mehr lesen...




America! America! How Real Is Real?

Kunst & Design // Tagestipp vom 09.12.2017

Bilder und emotional aufgeladene Symbole wie die US-Flagge, die Nationalhymne, der „Frontier Man“.

>   mehr lesen...




Aktuelle Arbeiten des Informel

Kunst & Design // Tagestipp vom 08.12.2017

Der nach freier Gestaltung strebende Ausdruck der Informellen Kunst ist seit der Nachkriegszeit fester Bestandteil der abstrakten Formensprache.

>   mehr lesen...


Hüftgold

Kunst & Design // Tagestipp vom 08.12.2017

Eine der Konstanten in der monatlichen Ausstellungsserie der Zettzwo Produzentengalerie ist das Thema im Dezember – Gold.

>   mehr lesen...




Jahresausstellung der Kunstakademie 2017

Kunst & Design // Tagestipp vom 08.12.2017

Im Gegensatz zur Sommerausstellung ist die Jahresausstellung der Kunstakademie im Winter kuratiert und wird von einem umfangreichen, auch studentischen, Rahmenprogramm begleitet.

>   mehr lesen...


Kunst & Freistil

Kunst & Design // Tagestipp vom 05.12.2017

Constanze Zacharias ist Teil des Nordbecken-Künstlerkollektivs vom Rheinhafen und experimentiert mit der Cyanotopie.

>   mehr lesen...




Fotos in der Gedok Karlsruhe

Kunst & Design // Tagestipp vom 02.12.2017

Schwarzweiß – so hätten manche Menschen ihre Welt gern.

>   mehr lesen...




Schokoladenseite

Kunst & Design // Tagestipp vom 02.12.2017

Den Begriff „Schokoladenseite“ verwendet man meist dafür, die süße, imaginär gute Seite einer Person zu beschreiben.

>   mehr lesen...


Gründer der Abstraktion

Kunst & Design // Tagestipp vom 01.12.2017

„Neue Ganzheiten mit Elementen zu malen, die nicht der visuellen Wirklichkeit entlehnt, sondern gänzlich vom Maler erschaffen wurden; er verleiht ihnen eine machtvolle Wirklichkeit.“

>   mehr lesen...