Sonder- und Gesangsführungen im DMM

Kunst & Design // Artikel vom 17.03.2019

Foto: Klaus Biber, DMM

Zuhören, Anfassen, Erfühlen – das steht im Mittelpunkt der speziell für Blinde und Sehbehinderte geeigneten Führung mit Kira Kokoska.

Schwerpunkte sind ein pneumatisches System mit Lochstreifen von 1847 sowie Programmträger, die für Musikautomaten nach dem Vorbild der gelochten Kartonstreifen der Jacquard-Webstühle angefertigt wurden.

Mit ihnen konnte man schon ab 1802 mechanische Systeme programmieren. Zudem werden die Programmiersysteme natürlich auch anhand von Musikbeispielen hörbar gemacht (So, 17.3., 15.30 Uhr). Am Do, 28.3., steht ab 15.30 Uhr eine Gesangs(ver)führung mit Frühlingsliedern u.a. der Comedian Harmonists mit Elke Jäger-Biber an. -rw

Deutsches Musikautomatenmuseum, Bruchsal

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 24.05.2019

Der für anspruchsvolle Gestaltung und hohe handwerkliche Qualität stehende Bund der Kunsthandwerker Baden-Württemberg setzt seine „Eunique“-Präsentationstradition auch auf der „Loft“ fort.





Kunst & Design // Tagestipp vom 16.05.2019

Drawn in Durlach.





Kunst & Design // Tagestipp vom 16.05.2019

Kein Mann ist auf ihren Fotos zu sehen, und doch sind sie oft anwesend.





Kunst & Design // Tagestipp vom 16.05.2019

Der Oberrhein ist eine vielfältige künstlerische Region.





Kunst & Design // Tagestipp vom 08.05.2019

„Ein Laboratorium für Europa – die Kunstszene am Oberrhein um 1900 aus der Sicht eines Straßburger Künstlers.





Kunst & Design // Tagestipp vom 08.05.2019

Was für eine Faszination Europas führende Kunstmetropole auf Karlsruher Künstler des ausgehenden 19. und des noch jungen 20. Jahrhunderts ausgestrahlt hat, lässt sich in der großen „Paris! Paris!“-Schau der Städtischen Galerie bestaunen.