Sonderausstellung im Unimog-Museum

Kunst & Design // Artikel vom 17.05.2015

Der Unimog trägt seinen Namen zu Recht.

Das Kunstwort ist eine Kurzform von „Universal-Motor-Gerät“. Und ein ganz besonderer Alleskönner war und ist der Unimog als Zweiwege-Fahrzeug, das auf der Straße ebenso eingesetzt werden kann wie auf Schienen.

Seit den späten 1950er Jahren sind sie als Rangier-, Reparatur- oder Zugfahrzeuge unterwegs; die neue Sonderausstellung „Von der Straße auf die Schiene – Der Unimog im Zweiwege-Einsatz“ zeigt Fahrzeuge verschiedener Generationen und führt sie natürlich auch auf extra hierfür verlegten Schienen vor.

17.5.-11.10., Unimog-Museum, An der B462, Gaggenau

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 4 und 2?

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 15.01.2021

Eine Welt ohne Glücksspiel hat es anscheinend nie gegeben.



Kunst & Design // Tagestipp vom 22.12.2020

Nach zwölf Jahren als Leiterin der Städtischen Galerie Karlsruhe geht Brigitte Baumstark Ende Dezember 2020 in den Ruhestand.



Kunst & Design // Tagestipp vom 20.12.2020

Die Mitgliederausstellung zeigt jedes Jahr die bunte Vielfalt der BKV-Kunstschaffenden – und bietet die Möglichkeit, die lokale Kunstszene kennenzulernen.



Kunst & Design // Tagestipp vom 19.12.2020

Nur wenige Monate nach dem Tod seiner Frau Ute Garnatz im August 2020 ist der bekannte Kunstsammler Eberhard Garnatz am 12.12. im Alter von 86 Jahren gestorben.