Sophie Taeuber & Hans Arp

Kunst & Design // Artikel vom 15.04.2016

„Zweiklang“ lautet der Titel der Ausstellung, die das Künstlerpaar Sophie Taeuber und Hans Arp präsentiert.

Die Schreibweise als „Zweiklang“ lenkt den Blick zum einen auf die Gemeinschaftsarbeiten, zum anderen aber auch darauf, dass beide Künstler ein eigenständiges Œuvre mit durchaus gegensätzlichen Motiven entwickelten, das sich gerade durch die Gegensätze zu ganz eigenem Ausdruck in gemeinschaftlichen Werken entfalten konnte. Während sie geometrisch-abstrakt arbeitete, ist er der organischen Abstraktion zuzuordnen; beiden gemeinsam ist die Suche nach anderen Darstellungsweisen, Materialien und Formen.

Dass gerade 2016 etliche der Künstler, die Anfang des 20. Jahrhunderts zu Berühmtheit gelangten, besonders gefeiert werden, ist natürlich auch dem Umstand geschuldet, dass dieses Jahr Dada 100 Jahre alt wird. Sophie Taeuber-Arp, nicht nur bildende Künstlerin sondern auch Tänzerin, trat mehrfach im Rahmen von Dada-Veranstaltungen in Zürich auf, in die sie von Hans Arp eingeführt worden war. Parallel wird in einer Studioausstellung zu seinem 90. Geburtstag der in Sachsenheim lebende Maler Adam Lude Döring geehrt. -ChG

Zweiklang: Vernissage Fr, 15.4., 19 Uhr, bis 3.7., Döring: bis 26.6., Städtische Galerie Bietigheim-Bissingen

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 4 und 3?

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Gabriele Köbler: Der Blick geht in die Ferne

Kunst & Design // Artikel vom 05.12.2021

Die lebensgroße Schwimmerin im roten Badeanzug kennen die INKA-LeserInnen schon von der Juni-Ausgabe.

Weiterlesen …