Spuren Suche Begegnungen

Kunst & Design // Artikel vom 10.04.2015

Einen etwas kryptischen Titel hat sich die Gedok für ihr interdisziplinäres Projekt zum Stadtgeburtstag gewählt.

In der Ausstellung, mit der insgesamt 15 jurierte Künstlerinnen die Orgelfabrik bespielen, setzen diese sich künstlerisch mit ihren Vorgängerinnen, jenen Vorkämpferinnen für eine Gleichberechtigung auch innerhalb der Kunst, auseinander.

Herausgekommen sind dabei spannende Begegnungen mit Sonia Terk-Delaunay, Gretel Haas-Gerber, Clara Kress und weiteren Künstlerinnen. Ihre Arbeiten werden u.a. von Rosa Baum, Beatemarie Busch, Jutta Hieret, Eugenia Jäger, Gloria Keller und Katalin Moldvay reflektiert. A

ußerdem wurde Myriam Schahabian mit der Realisierung des multimedialen Projekts „Festung Europa“ beauftragt, bei dem ein Auto und darin installierte Fernseher mit eigens dafür gedrehten Videos eine wesentliche Rolle bei der Spurensuche spielen. Innerhalb der Ausstellung finden Lesungen und Konzerte statt, so z.B. ein „Wandelkonzert“, bei dem es um Resonanzen geht. -ChG

Eröffnung: Fr, 10.4., 19 Uhr, 11.4.-3.5., Wandelkonzert: So, 19.4., 17 Uhr, Orgelfabrik, Durlach

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 1 und 7?

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Artikel vom 10.09.2021

Über 60 KünstlerInnen präsentiert „Durlach Art“ im historischen Altstadt-Ambiente bei seiner zweiten Auflage.





Kunst & Design // Artikel vom 31.07.2021

Die als Reihe angelegte neue Open-Air-Aktion verwandelt den Garten vor dem Baden-Badener Kurhaus mit einem Jahr Pandemieverspätung in einen kostenlosen Kunstparcours.





Kunst & Design // Artikel vom 31.07.2021

Im Sommer startet mit „Kunst findet Stadt“ eine neue Kunstaktion im Baden-Badener Kurgarten.





Kunst & Design // Artikel vom 30.07.2021

Als Ausgleich zum durch die Betreiber der Litfaßsäulen verschuldeten verspäteten Start wird die erste Achteintel-Ausstellung verlängert.