St-Art 2016

Kunst & Design // Artikel vom 25.11.2016

2015 zählte die Europäische Messe für zeitgenössische Kunst in Straßburg, eine der ältesten und wichtigsten Kunstmessen Frankreichs, gute 24.000 Besucher aus Frankreich, Deutschland und der Schweiz.

Auch zur 21. Auflage ist die „St-Art“ wieder nach Kunstströmungen wie Hyperrealismus, Fotokunst oder klassische Moderne gegliedert. Rund 100 Galerien sind dabei, die Sonderausstellung stammt diesmal von der Fondation Maeght, die u.a. Werke von Alberto Giacometti, Joan Miró, Alexander Calder und Jörg Immendorff zeigt. Eine weiteres Highlight ist die Solo-Show der Pariser Künstlerin Anne Ferrer in Kooperation mit dem Tonkünstler Tom Nichols. -rw

25.-28.11., Fr 11-21 Uhr, Sa+So 11-20 Uhr, Mo 11-19 Uhr, Messepark Straßburg-Wacken
www.st-art.com

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 6 und 2?

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 25.10.2020

„Einen Spaß für den Verstand und die Sinne“ verspricht die Schau in Riegel am Kaiserstuhl, wo eben erst die spektakuläre Ausstellung von Leon Löwentraut zu Ende ging.





Kunst & Design // Tagestipp vom 25.10.2020

Kennen Sie Louis Réard?





Kunst & Design // Tagestipp vom 24.10.2020

Der Mann mit den sieben Messern geht um!





Kunst & Design // Tagestipp vom 23.10.2020

Um in den Hades zu kommen, muss man erst einmal sterben.



Kunst & Design // Tagestipp vom 22.10.2020

Nachdem der Sommerrundgang noch vom Virus aufgefressen wurde, wollte sich die Staatliche Akademie der Bildenden Künste im Oktober neu erstarkt zeigen.





Kunst & Design // Tagestipp vom 17.10.2020

An Heiligabend des vergangenen Jahres feierte Pierre Soulages seinen 100. Geburtstag.



Kunst & Design // Tagestipp vom 15.10.2020

Die Leidenschaft für Hochdruck brachte Susann Hoch, Stephanie Marx, Gabriele Sperlich und Harald Alff zusammen, die sie seit 13 Jahren in einer gemeinsamen Galerie und Werkstatt zeigen und weitergeben.



Kunst & Design // Tagestipp vom 11.10.2020

Marc Czyzewskis Bilder entstehen in tranceähnlichen Zuständen, ohne Planung und ohne Konzept.