St-Art 2017

Kunst & Design // Artikel vom 17.11.2017

Mit jährlich über 20.000 Besucher ist die Kunstmesse „St-Art“ in Straßburg die zweigrößte französische Kunstmesse.

Vom 17. bis 20.11. präsentieren sich rund 100 Galerien, aus dem Badischen dabei sind Cascade Artspace aus Kehl und die auf Aborigines-Künstler spezialisierte Galerie Artkelch aus Freiburg. Die Messe mit ihrem traditionell großen Street-Art- und Fotografie-Anteil versteht sich als europäische Messe für zeitgenössische Kunst und zeigt neben einem breiten Spektrum an Malerei, Bildhauerei, Zeichnung, Installation, Grafik und Glaskunst natürlich auch bekannte und berühmte Künstler wie Miró, Sol LeWitt, Laurent Impeduglia oder Florence Dussuye.

Einer der Schwerpunkte 2017 liegt auf der Stiftung des Künstlers und Bildhauers Bernar Venet, der Fondation Venet. Zu ihrer Geschichte gehört auch die von Venet betriebene, 25 Jahre dauernde Transformation des südfranzösischen Landguts „Domaine du Muy“ in ein Gesamtkunstwerk.

Sie vereint in der Provence auf vier Hektar üppige Natur mit historischer, industrieller wie zeitgenössischer Architektur, einem Skulpturenpark, Werken des Künstlers sowie symbolträchtigen Werken der konzeptuellen und minimalistischen Kunst. Die Stiftung präsentiert u.a. Werke von Sol LeWitt und  César sowie signierte und Venet gewidmete Werke von Franck Stella, Man Ray und Marcel Duchamp. -rw

17.-20.11., Parc des Expositions, 7 place Adrien Zeller, Wacken, Strasbourg
www.st-art.com

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 2 und 8.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL