St-Art 2018

Kunst & Design // Artikel vom 16.11.2018

Die Kunstmesse „esse für zeitgenössische Kunst Straßburg“ treffen sich zum 23. Mal Galeristen, Künstler und Sammler und nicht zuletzt ein großes Publikum, das sich für die zeitgenössische europäische Kunst interessiert.

Über 50 Galerien aus Frankreich, Deutschland, Belgien, Italien und Spanien zeigen zeitgenössische Kunst aus Europa. „St-Art“ unterstreicht damit die Bedeutung der Arbeit der Galeristen, denn sie sind sowohl Talentscouts als auch künstlerische Berater, Finanziers und Begleiter in allen Lebenslagen.  So versteht sich die „St-Art“ als Treffpunkt für Kunstakteure und Kunstinteressierte auf beiden Seiten des Rheins. Aus Deutschland sind u.a. die Galerie Luzia Sassen, Baden Art, Artkelch, LDX Artodrome Gallery sowie die Werk Kunst Galerie vertreten.

Eine Reihe von Vorträgen über die Kunst, den Kunstmarkt und die Rolle des Galeristen flankiert die Messe. Ehrengast 2018 ist das Museu Picasso aus Barcelona, das in vier verschiedenen Räumen Variationen Picassos zu dem Gemälde „Las Meninas“ von Diego Velázquez, Linolschnitte, Keramiken und Fotos sowie sich selbst präsentiert: Es liegt in einem architektonisch außergewöhnlichen Ensemble aus fünf gotischen Gebäuden und wurde vor über 50 Jahren als Wissens-Raum zu Picasso geschaffen. -rw

Fr-So, 16.-18.11., Parc des Expositions, Straßburg
www.st-art.com

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 8 und 6?

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 04.04.2021

Vor ihrer Corona-Rolle rückwärts war Tinka Stock nach 13 Jahren als kreative Seele der Alten Hackerei eigentlich schon auf und davon.