Stadtleuchten

Kunst & Design // Artikel vom 24.09.2016

Die elektrische Straßenbeleuchtung begann 1884 in Berlin, doch dauerte es bis in die 1940er Jahre, bis ganz Deutschland elektrifiziert war und nachts leuchten konnte.

„Stadtleuchten“ zeichnet die Geschichte der Karlsruher Straßenbeleuchtung nach – von der ersten Rapsöl-Lampe, die aber nur in Nächten ohne Mondschein leuchtete und wenn der Markgraf in Karlsruhe war, bis zu künstlerischen Experimenten. Passend dazu zeigt das Tollhaus am Fr, 30.9. das Schattentheater „Moving Shadows“. -ChG

24.9.-20.11., Betriebsstelle Ost der Stadtwerke beim Messplatz, Moving Shadows: 30.9., 20 Uhr, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 8 plus 6.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 16.04.2021

Ein neues Ausstellungsprojekt zeigt die während des ersten und zweiten Lockdowns entstandenen Arbeiten von jungen Kunstschaffenden an ungewöhnlichen Orten.





Kunst & Design // Tagestipp vom 04.04.2021

Vor ihrer Corona-Rolle rückwärts war Tinka Stock nach 13 Jahren als kreative Seele der Alten Hackerei eigentlich schon auf und davon.