Stadtluft

Kunst & Design // Artikel vom 12.08.2015

Was hat das Pompeji vor dem Vesuvausbruch mit dem Berlin der „Roaring Twenties“ gemeinsam?

Es waren Städte, die Anlässe boten. Und um den Schmuck, der zu Anlässen der unterschiedlichs­ten Art getragen wurde, geht es in der Ausstellung „Stadtluft“, in der Kunst aus den Zentren der Welt, von der Antike bis zum Jugendstil, gezeigt wird. Anlass zum Tragen von Schmuckstücken gab es schon immer, das wird nicht zuletzt auch beim „Revolutionsring“ deutlich, der seinen Träger als dezidierten Gegner der Monarchie auswies. -ChG

bis 1.11., Schmuckmuseum im Reuchlinhaus, Pforzheim

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 9 plus 5.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 04.04.2021

Vor ihrer Corona-Rolle rückwärts war Tinka Stock nach 13 Jahren als kreative Seele der Alten Hackerei eigentlich schon auf und davon.