Stadtluft

Kunst & Design // Artikel vom 12.08.2015

Was hat das Pompeji vor dem Vesuvausbruch mit dem Berlin der „Roaring Twenties“ gemeinsam?

Es waren Städte, die Anlässe boten. Und um den Schmuck, der zu Anlässen der unterschiedlichs­ten Art getragen wurde, geht es in der Ausstellung „Stadtluft“, in der Kunst aus den Zentren der Welt, von der Antike bis zum Jugendstil, gezeigt wird. Anlass zum Tragen von Schmuckstücken gab es schon immer, das wird nicht zuletzt auch beim „Revolutionsring“ deutlich, der seinen Träger als dezidierten Gegner der Monarchie auswies. -ChG

bis 1.11., Schmuckmuseum im Reuchlinhaus, Pforzheim

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 1 und 3?

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 01.03.2021

Im Februar 2020 konnte die „Internationale Messe für Klassische Moderne und Gegenwartskunst“ noch als einzige Kunstmesse ohne Einschränkungen veranstaltet werden, bevor weltweit sämtliche Messen abgesagt werden mussten.



Kunst & Design // Tagestipp vom 23.02.2021

In der Kunsthalle wartet die bereits vollständig eingerichtete Ausstellung „François Boucher. Künstler des Rokoko“ auf ihre ersten BesucherInnen.





Kunst & Design // Tagestipp vom 14.02.2021

Einfach nur bestürzt waren INKA-Redakteur Patrick Wurster und ich, als wir Ende Januar vom Ableben Achim Fischels hörten.



Kunst & Design // Tagestipp vom 09.02.2021

Das Baden-Badener Museum Frieder Burda hat seine Jahresplanung 2021/22 bekanntgegeben.