Städtische Galerie Bietigheim-Bissingen

Kunst & Design // Artikel vom 18.06.2017

Bietigheim-Bissingen ist für Architektur- wie Kunstliebhaber dank seiner prächtigen alten Bauten, die durch Dutzende großer Skulpturen noch mehr Strahlkraft bekommen, immer einen Tipp wert.

Hinzu kommt die rege Ausstellungstätigkeit der Städtischen Galerie: Bis 2.7. sind dort noch die bibliophilen Maler-Bücher mit Originalgrafiken von u.a. Picasso, Miró, Matisse oder Braque zu sehen. Für die Ausstellung sind die – meist ungebundenen – Bücher so aufbereitet, dass alle Seiten mit den attraktiven Farbholz- und Linolschnitten, Lithografien, Radierungen und Aquatinten intensiv zur Geltung kommen.

Bis 24.9. ergänzt eine Studioausstellung aus eigenem Bestand mit Malerbüchern und Mappenwerken von den 1960er Jahren bis zur Gegenwart die Schau (Führungen jeden So/Feiertag, 11.30 Uhr). Auch in das Reformationsjubiläum klinkt man sich ein: Die Künstlerin Katharina Krenkel (*1966) wird vom 18.6. bis 2.7. zwei Wochen in der Sakristei der Stadtkirche leben und die Welt nur für zwei Stunden am Tag vom Kirchturm aus betrachten.

Die künstlerischen Ergebnisse ihrer Klausur werden kontinuierlich nach und nach im Foyer der Städtischen Galerie präsentiert. Ab 21.7. folgt dann die Fotoausstellung „Jenseits des Dokumentarischen. Aktuelle Fotografie aus China und Deutschland“ (Eröffnung: Do, 20.7., 19 Uhr, bis 3.10.). -rw

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 6 und 6.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Gabriele Köbler: Der Blick geht in die Ferne

Kunst & Design // Artikel vom 05.12.2021

Die lebensgroße Schwimmerin im roten Badeanzug kennen die INKA-LeserInnen schon von der Juni-Ausgabe.

Weiterlesen …