Stockhausen Goes Middle East

Kunst & Design // Artikel vom 18.05.2018

Wie passt die wohl aufwändigste Komposition des 20. Jahrhunderts in einen kleinen Ausstellungsraum?

Und was haben militärische Interventionen im Mittleren Osten damit zu tun? Das wird die Künstlerin Ira Konyukhova (geb. 1984 in Tver, UdSSR) zeigen, die sich hier an eine Neuinterpretation von Stockhausens „Helikopter-Steichquartett“ wagt. Konyukhova arbeitet multimedial, in raumgreifenden Installationen – oft mit politischem Kontext. -rw

Eröffnung: Fr, 18.5., 19 Uhr, bis 3.6., Kunstverein Letschebach, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 5 plus 7.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Gabriele Köbler: Der Blick geht in die Ferne

Kunst & Design // Artikel vom 05.12.2021

Die lebensgroße Schwimmerin im roten Badeanzug kennen die INKA-LeserInnen schon von der Juni-Ausgabe.

Weiterlesen …