Strukturen und Verzweigtes

Kunst & Design // Artikel vom 13.04.2017

Christa Dihlmanns Auge ist das einer Bildhauerin.

Ihr Fokus liegt auf dem Fertigen räumlicher Objekte, wozu sie auch leichtes und fragiles Material wie dünne Zweige oder Japanpapier einsetzt. Monika Kaeser beschäftigt sich mit den Erscheinungsformen der Natur, arbeitet mit selbst geschöpften Papieren, und entwickelt aus Abformungen von strukturierten Oberflächen eine eigene Bildsprache. -rw

Vernissage: Do 13.4., 20 Uhr, 19.4.-7.5., Gedok, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 25.10.2019

Rund 400 Liter Wasser pro Tag gegen etwa 120 Liter – wessen Wasserverbrauch ist größer?





Kunst & Design // Tagestipp vom 18.10.2019

Codes stammen aus dem Zusammenhang des Handwerks und bereiteten die Industrialisierung vor.





Kunst & Design // Tagestipp vom 18.10.2019

Gecoverte Kunstwerke oder eigenwillige Aneignung?





Kunst & Design // Tagestipp vom 18.10.2019

Der grafische Scherenschnitt ist eine uralte Tradition.





Kunst & Design // Tagestipp vom 18.10.2019

Napoleon Bonaparte, der vor 250 Jahren geboren wurde, ordnete ganz Europa neu, Baden machte er zum Großherzogtum, Württemberg bekam einen König.





Kunst & Design // Tagestipp vom 18.10.2019

Mit „Potenziale“ geht das Jubiläumsjahr „90 Jahre Gedok Karlsruhe“ ins Finish.





Kunst & Design // Tagestipp vom 18.10.2019

Genau zwischen zwei Großmächten lagen im 17. Jahrhundert Ungarn, Siebenbürgen und die Balkanhalbinsel, Schauplatz vieler Kriege und Konflikte zwischen den Osmanen, die das Gebiet Rumelien nannten, und dem Heiligen Römischen Reich.



Kunst & Design // Tagestipp vom 16.10.2019

Kathup Tsering stammt aus Tibet und ist Maler, Dichter und Übersetzer.





Kunst & Design // Tagestipp vom 14.10.2019

Kurfürst Friedrich V. baute das Heidelberger Schloss aus, ließ den Hortus Palatinus anlegen und heiratete eine englische Prinzessin.