T2012

Kunst & Design // Artikel vom 13.06.2014

Klingt wie eine Typenbezeichnung ist aber Kunst.

Googelt man „T2012“, trifft man auf USB-Sticks und leuchtende Wecker in Apfelform; gemeint ist aber bei dem von Magnus von Stetten, Dagmar Hugk, Andrea Böning und Silke Brösskamp entwickelten Projekt eine Gemeinschaftsskulptur in Kristallform.

Wobei es tatsächlich in der multimedialen Arbeit um die Reizüberflutung und Omnipräsenz der Bilder in unserer Gesellschaft geht: Filmbilder und Stills werden auf im Raum platzierte Flächen projiziert, gleichzeitig sind Audiobeiträge zu hören. Zusammen verändern sie stetig die kristalline Oberfläche und führen in beständig neuen Konstellationen künstlerisches Schaffen von über 50 internationalen Künstlern, Musikern und Wissenschaftlern am Objekt zusammen. -ChG

Eröffnung: Fr, 13.6., 20 Uhr, bis 6.7., Orgelfabrik Durlach

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 8 und 3?

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 25.01.2021

Aufgrund des Bund-Länder-Beschlusses vom 19.1. wird die BKV-Ausstellung der Künstlerin Gitte Villesen in den Sommer verschoben.





Kunst & Design // Tagestipp vom 16.01.2021

Die Karlsruher Galerien eröffnen ihre ersten Ausstellungen 2021 bei einem Onlinerundgang.





Kunst & Design // Tagestipp vom 15.01.2021

Eine Welt ohne Glücksspiel hat es anscheinend nie gegeben.





Kunst & Design // Tagestipp vom 06.01.2021

Dieses Jahr sind es digitale Türen.



Kunst & Design // Tagestipp vom 22.12.2020

Nach zwölf Jahren als Leiterin der Städtischen Galerie Karlsruhe geht Brigitte Baumstark Ende Dezember 2020 in den Ruhestand.