Thomas Hildenbrand

Kunst & Design // Artikel vom 11.10.2018

David Skulptur, links der Künstler, (c) Majolika

Eigentlich ist Thomas Hildenbrand Holzbildhauer, ausgebildet in Oberammergau.

Dementsprechend haben viele seiner großformatigen Skulpturen einen religiösen Hintergrund: Engel sind zu sehen, Gekreuzigte, Pietà-ähnliche Figuren, aber auch Vögel im Nachtflug und abstrakte Objekte von großer Intensität. In der Majolika zeigt er jetzt seine Tonskulptur „Leuchtender König“, Form und Guss sind von der Majolika, die Bemalung ist von ihm. -gepa

Vernissage: Do, 11.10., 19 Uhr, bis 16.11., Majolika, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 24.10.2018

Mit einer Ausstellungspremiere feiert die Kulturstiftung der Sparkasse Karlsruhe ihr 25. Jubiläum.





Kunst & Design // Tagestipp vom 18.10.2018

Papier? Haut? Federn oder Fell?





Kunst & Design // Tagestipp vom 18.10.2018

Seit 2014 arbeitet die Keramikerin Azusa Takaso im eigenen Atelier an der Fayence 1 in Durlach.





Kunst & Design // Tagestipp vom 18.10.2018

„Ensemble(s) / Gemeinsam(er)“ ist das Leitmotiv der 18. trinationalen „Architekturtage“ mit ihren mehr als 200 meist eintrittsfreien Veranstaltungen, die sich entlang des Oberrheins auf 26 Städte in Deutschland, Frankreich und der Schweiz verteilen.





Kunst & Design // Tagestipp vom 17.10.2018

Das Wasser- und Brunnenmuseum der Stadtwerke im Wasserwerk Durlacher Wald präsentiert ein speziell für die Räume erarbeitetes modulares Ausstellungskonzept der Karlsruher Künstler Sandro Vadim und Markus Kiefer zum Thema Trinkwasser.





Kunst & Design // Tagestipp vom 13.10.2018

Da kommt so einiges zusammen, in einem Kunstsammlerleben.





Kunst & Design // Tagestipp vom 13.10.2018

Für seinen 1995 eröffneten Südweststadt-Salon hat sich Leonardo Caló der Muttersprache bedient.





Kunst & Design // Tagestipp vom 12.10.2018

Sich an fremden Sachen vergreifen ist meist eine kriminelle, zumindest aber eine gesellschaftlich nicht akzeptable Handlung.





Kunst & Design // Tagestipp vom 12.10.2018

Clinamen bezeichnet ein Element des Zufalls, indem es durch Abnormalitäten zu Bewegungsabweichungen und somit zu Zusammenkünften kommt.