UND #8

Kunst & Design // Artikel vom 15.10.2015

Avantgarde-Kunst lässt sich parallel zur „Art Basel“ seit Jahren auf der „Liste“ besichtigen.

Die Karlsruher hatten sieben Jahre lang nach diesem Vorbild die Möglichkeit, zeitgleich zur „art“ Kunst jenseits der Galerien und des Kunstmarkts auf der „UND“ zu erwerben. Dann kam die Krise und die „UND“ machte eine dreijährige Kreativpause.

Zum Stadtjubiläum ist die „UND #8“, die sich als Plattform für Kunstinitiativen versteht, nun wieder zurück. Abgekoppelt von der „art“ findet sie als alternativer Beitrag zum „Stadtgeburtstag“ dieses Jahr Mitte Oktober statt und bietet nicht nur Kunst aus Kunstinitiativen, sondern auch ein Rahmenprogramm mit Musik, Performance, Film und Podiumsdiskussionen. Darüber hinaus hat die „UND“ ab sofort ein permanentes Domizil in der Fritz-Erler-Straße, in das sie zu Austausch und Diskussion einlädt. -ChG

UND #8: Eröffnung: Do, 15.10., 19 Uhr, 16.-18.10., 11-1 Uhr, ehemalige Kaserne, Kaiserallee 12, Kalsruhe, Inforaum: Fritz-Erler-Str. 7, geöffnet täglich 10-14 Uhr
www.und-1.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 24.05.2019

Der für anspruchsvolle Gestaltung und hohe handwerkliche Qualität stehende Bund der Kunsthandwerker Baden-Württemberg setzt seine „Eunique“-Präsentationstradition auch auf der „Loft“ fort.





Kunst & Design // Tagestipp vom 22.05.2019

Geometrisch-konstruktive Formen, figürlich-gegenständliche Kunstwerke, lebensgroße Arbeiten in Holz und Stein und Kleinplastiken in Keramik und Bronze.





Kunst & Design // Tagestipp vom 21.05.2019

Was fremd ist, wirkt manchmal bedrohlich.





Kunst & Design // Tagestipp vom 16.05.2019

Drawn in Durlach.





Kunst & Design // Tagestipp vom 16.05.2019

Kein Mann ist auf ihren Fotos zu sehen, und doch sind sie oft anwesend.





Kunst & Design // Tagestipp vom 16.05.2019

Der Oberrhein ist eine vielfältige künstlerische Region.





Kunst & Design // Tagestipp vom 08.05.2019

„Ein Laboratorium für Europa – die Kunstszene am Oberrhein um 1900 aus der Sicht eines Straßburger Künstlers.