Unfinished Business & Roland Spieth

Kunst & Design // Artikel vom 27.12.2018

Die vor rund zehn Jahren gegründeten „Unfinished Business“ sind so etwas wie eine Supergroup der Karlsruher Impromusik.

Ihr Sound ist erfrischend offen, mal klingen sie wie eine groovende Fusionband der 70er, dann wieder freejazzig oder auch ganz konventionell melodiös – um dann in einem abstrakten Klangfarbenteppich aus akustischen und elektronisch verfremdeten Geräuschen zu enden.

Bandmitglied Roland Spieth (geb. 1963), der einst auch das Forum Freie Musik (mit)gründete, studierte neben klassischer Trompete auch Kunst an der hiesigen Kunstakademie. Ihm und seinem Künstlerkollegen Heinz Pelz, der wiederum aktuell auch in der Städtischen Galerie Karlsruhe ausstellt, ist derzeit auch im Museum Hurrle in Durbach eine Ausstellung in der renommierten Reihe „Profile in der Kunst am Oberrhein“ gewidmet. -rw

Konzert „Unfinished Business“: Do, 27.12., Orgelfabrik Durlach; Ausstellung: Heinz Pelz, Roland Spieth, Sammlung Hurrle, Durbach

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 9 plus 2.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 04.04.2021

Vor ihrer Corona-Rolle rückwärts war Tinka Stock nach 13 Jahren als kreative Seele der Alten Hackerei eigentlich schon auf und davon.