Unsterblich in Ägypten

Kunst & Design // Artikel vom 16.11.2014

Gut neun Meter lang und 3.500 Jahre alt ist das Totenbuch des Amenemhat, das im Mittelpunkt der Ausstellung „Ägypten – Land der Unsterblichkeit“ steht.

Nachdem es Restauratoren erst unlängst in einem aufwendigen Prozess gelungen ist, das Totenbuch zu entrollen, wird es
jetzt erstmals der Öffentlichkeit präsentiert.

Inszenierungen, Themenwelten und bis zu 6.000 Jahre alte Exponate, darunter Papyri, Särge, Reliefs, Skulpturen, aber auch Metallarbeiten und Schmuck, lassen den Besucher eintauchen in die antike Hochkultur am Nil. Die Ausstellung spannt dabei den Bogen von den Anfängen im 4. Jahrtausend vor Christus bis in die koptische Zeit im 6. und 7. Jahrhundert nach Christus. -ChG

16.11.-17.5.2015, Museum Weltkulturen D5, Reiss-Engelhorn-Museen, Mannheim

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 5 und 8?

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 25.10.2020

„Einen Spaß für den Verstand und die Sinne“ verspricht die Schau in Riegel am Kaiserstuhl, wo eben erst die spektakuläre Ausstellung von Leon Löwentraut zu Ende ging.





Kunst & Design // Tagestipp vom 25.10.2020

Kennen Sie Louis Réard?





Kunst & Design // Tagestipp vom 24.10.2020

Der Mann mit den sieben Messern geht um!





Kunst & Design // Tagestipp vom 23.10.2020

Um in den Hades zu kommen, muss man erst einmal sterben.



Kunst & Design // Tagestipp vom 22.10.2020

Nachdem der Sommerrundgang noch vom Virus aufgefressen wurde, wollte sich die Staatliche Akademie der Bildenden Künste im Oktober neu erstarkt zeigen.





Kunst & Design // Tagestipp vom 17.10.2020

An Heiligabend des vergangenen Jahres feierte Pierre Soulages seinen 100. Geburtstag.



Kunst & Design // Tagestipp vom 11.10.2020

Marc Czyzewskis Bilder entstehen in tranceähnlichen Zuständen, ohne Planung und ohne Konzept.





Kunst & Design // Tagestipp vom 11.10.2020

Das Künstlerduo Nicole Blaffert und Franz Wamhof interessiert sich für Räume im Übergang.