Unsterblich in Ägypten

Kunst & Design // Artikel vom 16.11.2014

Gut neun Meter lang und 3.500 Jahre alt ist das Totenbuch des Amenemhat, das im Mittelpunkt der Ausstellung „Ägypten – Land der Unsterblichkeit“ steht.

Nachdem es Restauratoren erst unlängst in einem aufwendigen Prozess gelungen ist, das Totenbuch zu entrollen, wird es
jetzt erstmals der Öffentlichkeit präsentiert.

Inszenierungen, Themenwelten und bis zu 6.000 Jahre alte Exponate, darunter Papyri, Särge, Reliefs, Skulpturen, aber auch Metallarbeiten und Schmuck, lassen den Besucher eintauchen in die antike Hochkultur am Nil. Die Ausstellung spannt dabei den Bogen von den Anfängen im 4. Jahrtausend vor Christus bis in die koptische Zeit im 6. und 7. Jahrhundert nach Christus. -ChG

16.11.-17.5.2015, Museum Weltkulturen D5, Reiss-Engelhorn-Museen, Mannheim

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 8 und 4?

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 16.01.2021

Die Karlsruher Galerien eröffnen ihre ersten Ausstellungen 2021 bei einem Onlinerundgang.





Kunst & Design // Tagestipp vom 15.01.2021

Eine Welt ohne Glücksspiel hat es anscheinend nie gegeben.





Kunst & Design // Tagestipp vom 06.01.2021

Dieses Jahr sind es digitale Türen.



Kunst & Design // Tagestipp vom 22.12.2020

Nach zwölf Jahren als Leiterin der Städtischen Galerie Karlsruhe geht Brigitte Baumstark Ende Dezember 2020 in den Ruhestand.



Kunst & Design // Tagestipp vom 20.12.2020

Die Mitgliederausstellung zeigt jedes Jahr die bunte Vielfalt der BKV-Kunstschaffenden – und bietet die Möglichkeit, die lokale Kunstszene kennenzulernen.



Kunst & Design // Tagestipp vom 19.12.2020

Nur wenige Monate nach dem Tod seiner Frau Ute Garnatz im August 2020 ist der bekannte Kunstsammler Eberhard Garnatz am 12.12. im Alter von 86 Jahren gestorben.