Unter vier Augen

Kunst & Design // Artikel vom 12.07.2013

Ganz neue Wege geht die Kunsthalle mit ihrem Ausstellungsprojekt, bei dem bekannte Autoren sich Porträts ausgewählt haben und ihre eigene Geschichte zum jeweiligen Bild geschrieben haben.

Das gemalte Porträt spiegelt sich damit im beschriebenen, die Autoren fragen quasi stellvertretend für den Museumsbesucher, welche Geschichte der dargestellte Mensch erzählt. 50 Spitzenwerke aus 500 Jahren werden auf diese Weise durch Essays, Beobachtungen, Mutmaßungen, Charakterskizzen, Geschichten und Gedichte lebendig. Hans Belting, Wilhelm Genazino, Herta Müller, Peter Sloterdijk, Martin Walser und Juli Zeh sind nur einige der 50 Autoren, die sich „ihr“ Porträt gewählt und dazu geschrieben haben.

Auf diese Weise rückt die hochkarätige hauseigene Sammlung in den Fokus, die über die Prosa und Poesie zu Leben erweckt wird. Was die Literaten in den Portraits von Cranach, Rubens und Rembrandt bis zu Manet, Renoir und Dix sehen, lässt sich sowohl im Katalog nachlesen als auch in den Lesungen und Gesprächen mit ausgewählten Autoren nachspüren. Hans Beltings Buch „Eine Geschichte des Gesichts“ lässt sich unter diesem Aspekt vielleicht mit ganz anderen Augen sehen (Do, 15.7., 19 Uhr).

Im September sind Hans Joachim Schädlich (4.9., 19 Uhr) und Wilhelm Genazino (12.9., 19 Uhr) zu Gast und im Oktober wird Herta Müller lesen (15.10., 20 Uhr, Konzerthaus). Bis 1.9. ist übrigens auch noch die Ausstellung „Boys’n’Girls“ in der Jungen Kunsthalle zu sehen, die sich mit dem Selbst- und Rollenbild von Jungs und Mädels auseinandersetzt. -ChG

Eröffnung „Unter vier Augen“: Fr, 12.7., 19 Uhr, 13.7.-20.10., Kunsthalle Karlsruhe, „Boys’n’Girls“: bis 1.9., Junge Kunsthalle, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE KUNST & DESIGN BEITRÄGE





Straßengeschichten

Kunst & Design // Artikel vom 11.08.2017

Drei Jahre nach ihrer letzten Ausstellung im Kunstverein präsentieren die Fotografen Sadik Üçok (Istanbul) und Ralf J. Diemb (Ateliergemeinschaft Wil­helms­höhe) mit „Straßengeschichten“ neue Fotoarbeiten.

>   mehr lesen...




Black And White

Kunst & Design // Artikel vom 05.08.2017

Das Artlet Studio, Karlsruhes „Galerie für moderne Kunst und Artverwandtes“, leistet mit „Black And White“ einen inoffiziellen Beitrag zur „Kamuna“ (Sa, 5.8.).

>   mehr lesen...




Kamuna 2017

Kunst & Design // Artikel vom 05.08.2017

„Kultur ist Heimat“ – unter diesem Postulat klinkt sich die „Kamuna“ in den „Heimattage“-Kanon ein.

>   mehr lesen...




Japan-Kulturfest

Kunst & Design // Artikel vom 04.08.2017

Die japanische Kultur hat in der letzten Zeit einen überraschenden Boom erlebt.

>   mehr lesen...




5. Weltenbummlertreffen

Kunst & Design // Artikel vom 28.07.2017

Weltreisende und ihre Allradler treffen sich zum fünften Mal am letzten Juli-Wochenende in Gaggenau.

>   mehr lesen...




HfG-Diplome 16/17

Kunst & Design // Artikel vom 27.07.2017

Im Gegensatz zu fast allen anderen Hochschulen hat es an der HfG überlebt: das Diplom.

>   mehr lesen...




Poetische Expansionen Teil II

Kunst & Design // Artikel vom 26.07.2017

Nach Nanni Balestrini, Hansjörg Mayer und Gerhard Rühm wird Ende Juli der zweite Teil der Ausstellung „Poetische Expansionen“ eröffnet.

>   mehr lesen...




Produzentengalerie 20. Juni

Kunst & Design // Artikel vom 24.07.2017

Mit reisetagebuchartigen Tuschpinselzeichnungen von Martin Krieglstein weckt die vor zwei Jahren eröffnete Produzentengalerie 20. Juni das Fernweh.

>   mehr lesen...




Otto Bartning

Kunst & Design // Artikel vom 21.07.2017

„Architekt einer sozialen Moderne“ lautet der Untertitel zu der Ausstellung, die den wohl wichtigsten Architekten protestantischer Kirchen im 20. Jahrhundert ehrt.

>   mehr lesen...