Venusfalle

Kunst & Design // Artikel vom 04.08.2015

Die Falle schnappt zu – das Opfer, angelockt vom betörenden Duft und der kräftig roten Farbe, befindet sich unwiederbringlich in der Pflanze und wird gefressen.

Die Fliegenfalle regte nicht nur Robert van Ackeren zum Drehbuch seines gleichnamigen Films an, auch die Ausstellung in Sindelfingen dreht sich um das Locken und Verlocken, um Diven, Stil-Ikonen, Femmes fatales – und damit um Sexsymbole.

Der männliche Blick, der auf die Frau gerichtet zwischen Muse und gefährlicher „Falle“ schwankt, setzt einen ganz eigenen Akzent neben der noch bis Ende August laufenden Schau „Ladies first!“, bei der es nur um Künstlerinnen und ihre Werke geht. „Venusfalle“ bringt über die Kunst den Mann und seinen Blick auf die Frau zurück ins Museum. -ChG

Ladies First: bis 30.8., Venusfalle: bis 17.1., Schauwerk Sindelfingen

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 2 plus 2.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 16.04.2021

Ein neues Ausstellungsprojekt zeigt die während des ersten und zweiten Lockdowns entstandenen Arbeiten von jungen Kunstschaffenden an ungewöhnlichen Orten.





Kunst & Design // Tagestipp vom 04.04.2021

Vor ihrer Corona-Rolle rückwärts war Tinka Stock nach 13 Jahren als kreative Seele der Alten Hackerei eigentlich schon auf und davon.