Verborgene Schätze aus Wien

Kunst & Design // Artikel vom 17.09.2017

Nicolaes Maes, Bildnis eines Knaben im Kostüm des Adonis, um 1670

Mit den Kunstsammlungen der Akademie der bildenden Künste Wien und ihren Meisterwerken schreibt die Kunsthalle Würth ihre Reihe bedeutender Gastausstellungen fort.

Die Gemäldegalerie und die 1692 gegründete Wiener Akademie als eine der ältesten Kunstschulen in Europa sind untrennbar miteinander verbunden. 1822 als Stiftung gegründet, umfasst die Sammlung altniederländische Malerei, Gemälde von Rembrandt, Jacob van Ruisdael oder Pieter de Hooch, aber auch erstklassige Werke italienischer Malerei von Tiepolo oder Guardi. Sie beinhaltet heute über 1.200 Exponate, darunter Meisterwerke von Cranach, da Fabriano, Tizian, Botticelli oder Ferdinand Georg Waldmüller.

Ihr plastisches Äquivalent ist eine Sammlung von Gipsabgüssen bedeutender Skulpturen. Seit Gründung wurden auch Zeichnungen und Druckgrafiken sowie ab 1850 Fotografien gesammelt. Heute ist das Kupferstichkabinett nach der Albertina die bedeutendste und umfangreichste grafische Sammlung Österreichs. Sie bewahrt etwa 40.000 Zeichnungen, 100.000 Druckgrafiken und 22.000 Fotografien.

Neben Objekten der Gipsabguss-Sammlung und einem spannenden Querschnitt durch die reiche Zeichnungssammlung von Dürer bis Hrdlicka werden auch Fotografien aus den Pioniertagen des Mediums die Reise antreten. In Schwäbisch Hall können die Wiener Meisterwerke in einen fruchtbaren Dialog treten, denn die Sammlung Würth beherbergt unter ihren 1.500 Werken österreichischer Kunst ebenfalls etliche, die von bedeutenden Absolventen oder Lehrern der Wiener Kunstakademie stammen. -rw

17.9.-8.4.2018, Kunsthalle Würth, Schwäbisch Hall

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Carolin Jörg. Zeichnung

Kunst & Design // Tagestipp vom 22.06.2018

Carolin Jörg lotet das Potenzial der Gattung Zeichnung vielfältig aus.

>   mehr lesen...




Bildhauerklasse Klingelhöller

Kunst & Design // Tagestipp vom 22.06.2018

Gegenwart und Zukunft der Bildhauerei.

>   mehr lesen...




Kontemplative Räume

Kunst & Design // Tagestipp vom 22.06.2018

Kontemplation ist ein Zustand, in den insbesondere Kunst führen kann.

>   mehr lesen...




I Believe In Magical Places

Kunst & Design // Tagestipp vom 22.06.2018

Mit magischen Orten und deren Zerstörung spielt die Ausstellung „I Believe In Magical Places“.

>   mehr lesen...




Flußpferde am Oberrhein

Kunst & Design // Tagestipp vom 21.06.2018

Ein warmer Tag in den Rheinauen von Daxlanden.

>   mehr lesen...




Kwiekulik

Kunst & Design // Tagestipp vom 20.06.2018

Kunst und Leben gehörten bei ihnen zusammen.

>   mehr lesen...




Halb Frau, halb Künstlerin & Finale der Emil-Nolde-Schau

Kunst & Design // Tagestipp vom 17.06.2018

Noch bis 17.6. läuft in Heilbronn die Emil-Nolde-Schau „Eine Retrospektive auf Papier“ mit eher selten ausgestellten, kraftvoll-zarten Arbeiten auf Papier, die in der Tat einen „Farbenzauber“, so der Ausstellungstitel, entfachen.

>   mehr lesen...




Offene Ateliers bei V12

Kunst & Design // Tagestipp vom 16.06.2018

In einem Hinterhof im Kunst-Hotspot Viktoriastraße hat sich die Ateliergemeinschaft V12 in einem schmucken zweistöckigen Haus angesiedelt.

>   mehr lesen...




Durlach flimmert

Kunst & Design // Tagestipp vom 16.06.2018

Noch bevor die Karlsruher Kinos nach dem Zweiten Weltkrieg Projektoren in Gang setzten, nahmen die Kammer-Lichtspiele im Juli 1945 als erstes Durlacher Filmtheater den Spielbetrieb wieder auf.

>   mehr lesen...