Verborgene Schätze & Tulpenkultur

Kunst & Design // Artikel vom 08.01.2015

Die private Seite der Markgrafen und Großherzöge von Baden zeigt die Ausstellung „Verborgene Schätze“, ein wahres Konvolut an Büchern und Trouvaillen, die einen intimen Blick auf die Herrscher des Hauses Baden erlauben.

Im Rahmen von KA 300 findet die Karlsruher „Tulpenkultur“ statt, eine Ausstellung zu Markgraf Karl Wilhelm und seiner Gartenkunst. Gezeigt werden auch seine berühmten Blumenbücher.

Der Stadtgründer gilt als passionierter Gärtner, den man oft schon im Morgengrauen mit dem Spaten hantieren sah. Gegen Ende seines Lebens waren im Schlossgarten mehr als 5.000 Tulpensorten zu bewundern. -ChG

bis 25.1., Tulpenkultour: 11.2.-25.4., Badische Landesbibliothek, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 1 und 2.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 15.01.2021

Eine Welt ohne Glücksspiel hat es anscheinend nie gegeben.



Kunst & Design // Tagestipp vom 22.12.2020

Nach zwölf Jahren als Leiterin der Städtischen Galerie Karlsruhe geht Brigitte Baumstark Ende Dezember 2020 in den Ruhestand.



Kunst & Design // Tagestipp vom 20.12.2020

Die Mitgliederausstellung zeigt jedes Jahr die bunte Vielfalt der BKV-Kunstschaffenden – und bietet die Möglichkeit, die lokale Kunstszene kennenzulernen.



Kunst & Design // Tagestipp vom 19.12.2020

Nur wenige Monate nach dem Tod seiner Frau Ute Garnatz im August 2020 ist der bekannte Kunstsammler Eberhard Garnatz am 12.12. im Alter von 86 Jahren gestorben.