Verborgene Schätze & Tulpenkultur

Kunst & Design // Artikel vom 08.01.2015

Die private Seite der Markgrafen und Großherzöge von Baden zeigt die Ausstellung „Verborgene Schätze“, ein wahres Konvolut an Büchern und Trouvaillen, die einen intimen Blick auf die Herrscher des Hauses Baden erlauben.

Im Rahmen von KA 300 findet die Karlsruher „Tulpenkultur“ statt, eine Ausstellung zu Markgraf Karl Wilhelm und seiner Gartenkunst. Gezeigt werden auch seine berühmten Blumenbücher.

Der Stadtgründer gilt als passionierter Gärtner, den man oft schon im Morgengrauen mit dem Spaten hantieren sah. Gegen Ende seines Lebens waren im Schlossgarten mehr als 5.000 Tulpensorten zu bewundern. -ChG

bis 25.1., Tulpenkultour: 11.2.-25.4., Badische Landesbibliothek, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 7 plus 8.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Artikel vom 10.09.2021

Über 60 KünstlerInnen präsentiert „Durlach Art“ im historischen Altstadt-Ambiente bei seiner zweiten Auflage.





Kunst & Design // Artikel vom 31.07.2021

Die als Reihe angelegte neue Open-Air-Aktion verwandelt den Garten vor dem Baden-Badener Kurhaus mit einem Jahr Pandemieverspätung in einen kostenlosen Kunstparcours.





Kunst & Design // Artikel vom 31.07.2021

Im Sommer startet mit „Kunst findet Stadt“ eine neue Kunstaktion im Baden-Badener Kurgarten.





Kunst & Design // Artikel vom 30.07.2021

Als Ausgleich zum durch die Betreiber der Litfaßsäulen verschuldeten verspäteten Start wird die erste Achteintel-Ausstellung verlängert.