Verborgene Schätze & Tulpenkultur

Kunst & Design // Artikel vom 08.01.2015

Die private Seite der Markgrafen und Großherzöge von Baden zeigt die Ausstellung „Verborgene Schätze“, ein wahres Konvolut an Büchern und Trouvaillen, die einen intimen Blick auf die Herrscher des Hauses Baden erlauben.

Im Rahmen von KA 300 findet die Karlsruher „Tulpenkultur“ statt, eine Ausstellung zu Markgraf Karl Wilhelm und seiner Gartenkunst. Gezeigt werden auch seine berühmten Blumenbücher.

Der Stadtgründer gilt als passionierter Gärtner, den man oft schon im Morgengrauen mit dem Spaten hantieren sah. Gegen Ende seines Lebens waren im Schlossgarten mehr als 5.000 Tulpensorten zu bewundern. -ChG

bis 25.1., Tulpenkultour: 11.2.-25.4., Badische Landesbibliothek, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 9 plus 1.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 25.10.2020

„Einen Spaß für den Verstand und die Sinne“ verspricht die Schau in Riegel am Kaiserstuhl, wo eben erst die spektakuläre Ausstellung von Leon Löwentraut zu Ende ging.





Kunst & Design // Tagestipp vom 25.10.2020

Kennen Sie Louis Réard?





Kunst & Design // Tagestipp vom 24.10.2020

Der Mann mit den sieben Messern geht um!





Kunst & Design // Tagestipp vom 23.10.2020

Um in den Hades zu kommen, muss man erst einmal sterben.



Kunst & Design // Tagestipp vom 22.10.2020

Nachdem der Sommerrundgang noch vom Virus aufgefressen wurde, wollte sich die Staatliche Akademie der Bildenden Künste im Oktober neu erstarkt zeigen.





Kunst & Design // Tagestipp vom 17.10.2020

An Heiligabend des vergangenen Jahres feierte Pierre Soulages seinen 100. Geburtstag.



Kunst & Design // Tagestipp vom 11.10.2020

Marc Czyzewskis Bilder entstehen in tranceähnlichen Zuständen, ohne Planung und ohne Konzept.





Kunst & Design // Tagestipp vom 11.10.2020

Das Künstlerduo Nicole Blaffert und Franz Wamhof interessiert sich für Räume im Übergang.