Viel Glück im Badischen Landesmuseum

Kunst & Design // Artikel vom 20.04.2008

Die Kugel rollt, die Spannung steigt, "rien ne va plus" – nichts geht mehr und doch ist alles möglich in diesem Augenblick: Gewinnen oder Verlieren.

Glücksspiele aller Art, ob Roulette, Pferdewetten oder Pokern, halten die Menschen seit jeher in Atem. Viele verfallen diesem Reiz. Die Betuchten strömten ins glanzvolle Casino, doch auch in zwielichtigen Schenken würfelten die Bauern um ihr Glück. Nach der von 70.000 Besuchern bewunderten Sonderausstellung "Schönheit im Alten Ägypten" widmet sich das Badische Landesmuseum nun dem Glück.

Seit 12. April ist die Ausstellung "Volles Risiko! Glücksspiel von der Antike bis heute" im Karlsruher Schloss zu sehen. Im Jahr, in dem das Zahlenlotto in Baden-Württemberg 50-jähriges Jubiläum feiert, präsentiert das Landesmuseum anhand von rund 400 Objekten und spannenden Inszenierungen die Entwicklung des Glücksspiels: Woher stammt eigentlich das Kartenspiel, seit wann gibt es Würfel? Derlei Fragen werden beantwortet, verschiedene Arten des Glücksspiels werden vorgestellt, und ein vielfältiges Begleitprogramm mit Themenführungen, Spielstationen, einem Aktionsraum und einer "Nacht des Glücks" verspricht viele spannende Glücksmomente.

Unter anderem locken an jedem letzten Freitag im Monat "Glücksabende" ins Schloss. Der erste findet am Freitag, 25.4. um 19 Uhr statt. Außerhalb der regulären Öffnungszeit erwartet den Besucher eine Spezialführung, bei der die Kulturgeschichte des Glücksspiels von den ersten Würfelspielen bis zum Internetpoker im Mittelpunkt steht. Die knisternde Atmosphäre im Casino ist am Original-Spieltisch zu erleben, an dem ein Croupier das Roulettespiel demonstriert und für Fragen zur Verfügung steht. Bei Aperitif und Fingerfood klingt der Abend aus.

Für den ersten Glücksabend (25.4.) verlost INKA zwei Eintrittskarten, außerdem gibt es für die "Nacht des Glücks" am 31.5., bei der im Gartensaal ein Casino eingerichtet wird, 3 x 2 Eintrittskarten zu gewinnen. Einfach unter dem Stichwort "Glück" eine E-Mail  an: gewinnspiel@inka-magazin.de schicken. Wer keine Freikarte ergattert, kann unter Tel. 0721/9266517 oder
events@landesmuseum.de regulär Karten (23 Euro pro Person) bestellen. Für die Glücksabende ist eine Voranmeldung erforderlich! -ub

Badisches Landesmuseum Karlsruhe, "Volles Risiko! Glücksspiel von der Antike bis heute" 12.4. bis 17.8.08
www.landesmuseum.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





200 Jahre Badischer Kunstverein

Kunst & Design // Tagestipp vom 18.07.2018

Mit zwei großen Ausstellungen geht das Jubiläumsjahr des Badischen Kunstvereins im Sommer weiter.

>   mehr lesen...




Elke Zauner & Michael Göbel

Kunst & Design // Tagestipp vom 13.07.2018

Mit einer Doppelausstellung setzt der Friedrichsbau seine Kunstpräsentationen fort.

>   mehr lesen...




100 Meisterwerke der Medienkunst

Kunst & Design // Tagestipp vom 13.07.2018

Man merkt es ja schon bei gemeinsamen Gesangsversuchen auf Familienfeiern.

>   mehr lesen...




Kunstakademie: Sommerausstellung 2018

Kunst & Design // Tagestipp vom 11.07.2018

Auch zur Sommerausstellung 2018 werden die Klassenräume der Kunstakademie wieder zu Ausstellungsräumen, in denen die über 300 Studierenden aktuelle Einblicke in ihre Arbeit geben.

>   mehr lesen...




Nina Laaf

Kunst & Design // Tagestipp vom 08.07.2018

Ein breites, an der Wand schwebendes Band mit einem bunten Muster; eine stabile, wuchtige Säule mitten im Raum; ein an die Wand gelehnter, an einem Halter befestigter Stab.

>   mehr lesen...




It’s About Us

Kunst & Design // Tagestipp vom 07.07.2018

Oft beachten wir grade die einfachen Dinge im Leben nicht mehr, sie gehen im Zeitdruck und der Hektik unter, gelten als banal und unwichtig.

>   mehr lesen...




Butterflies Drink Turtle Tears

Kunst & Design // Tagestipp vom 07.07.2018

„Butterflies Drink Turtle Tears“ heißt diese Ausstellung von Ulrich Okujeni, Johanna Wagner und Jan Zöller.

>   mehr lesen...




Der Schmerz der Prinzessin

Kunst & Design // Tagestipp vom 07.07.2018

Prinzessinnen haben keine Schmerzen.

>   mehr lesen...