Villa Streccius

Kunst & Design // Artikel vom 03.12.2021

Karl Schmidt-Rotluff

Das individuelle emotionale und ästhetische Empfinden leitete Dieter Kissel in seiner Sammlertätigkeit.

Der Landauer Unternehmer und Kunstliebhaber hinterließ nach seinem Tod im Jahr 2011 rund 300 Gemälde und Grafiken von rund 100 KünstlerInnen. Wenn er ein Werk kaufte, so hatte er einen direkten Bezug zu Motiv oder Künstler.

In besonderem Maße begeisterte er sich für Ansichten von Landschaften und Orten aus der Pfalz, etwa von Hermann Croissant, Marie Strieffler und seinem engen Freund Jochen Fiedler. Werke aus Dresden und Motive aus Südfrankreich bilden weitere Schwerpunkte der Sammlung, die mit Christo, Marc Chagall, Max Slevogt und Karl Schmidt-Rotluff auch einige bekannte Namen bereithält. Die Gemäldeausstellung in der Villa Streccius wird von einer Grafikausstellung im Strieffler Haus der Künste flankiert. -fd

Malerei: Fr, 3.12.-16.1., Kunstverein Villa Streccius, Landau; Grafik: So, 5.12.-30.1., Strieffler Haus der Künste, Landau

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 3 und 1?

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL