Von Ackermann bis Zabotin

Kunst & Design // Artikel vom 02.10.2014

Aus der Not mach eine Tugend.

Die Städtische Galerie muss, wie das Medienmuseum auch, sanieren und zieht deshalb bis Ende März ins Zwischengeschoss des MNK. Eine „Museums-WG“ nannte Christiane Riedel dies unlängst.

Dies bietet die Möglichkeit, einen kondensierten Querschnitt aus der hauseigenen Sammlung zu zeigen, von A wie Max Ackermann bis Z wie Wladimir Zabotin, wobei nicht nur Hauptwerke des Bestandes in den Fokus rücken, sondern auch bislang selten oder noch nie gezeigte Werke präsentiert werden.

Ob Moritz von Schwind oder Carl Rottmann, ob Sigmar Polke oder Georg Baselitz – die Städtische Kunstsammlung wird auf neue Weise in querschnitthafter Manier und trotzdem chronologisch gegliedert seit ihren Anfängen bis heute erfahrbar. -ChG

Eröffnung: Do, 2.10., 19 Uhr, 3.10.-29.3.15, Städtische Galerie im Museum für Neue Kunst, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 6 plus 5.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 01.03.2021

Im Februar 2020 konnte die „Internationale Messe für Klassische Moderne und Gegenwartskunst“ noch als einzige Kunstmesse ohne Einschränkungen veranstaltet werden, bevor weltweit sämtliche Messen abgesagt werden mussten.



Kunst & Design // Tagestipp vom 23.02.2021

In der Kunsthalle wartet die bereits vollständig eingerichtete Ausstellung „François Boucher. Künstler des Rokoko“ auf ihre ersten BesucherInnen.





Kunst & Design // Tagestipp vom 14.02.2021

Einfach nur bestürzt waren INKA-Redakteur Patrick Wurster und ich, als wir Ende Januar vom Ableben Achim Fischels hörten.



Kunst & Design // Tagestipp vom 09.02.2021

Das Baden-Badener Museum Frieder Burda hat seine Jahresplanung 2021/22 bekanntgegeben.





Kunst & Design // Tagestipp vom 09.02.2021

Fünf der sieben Stipendien, die die Kunststiftung Ba-Wü für Bildende Kunst 2021 vergibt, gehen an vier Absolventinnen und einen Absolventen der Kunstakademie Karlsruhe.