Von Haefen und Falkenberg

Kunst & Design // Artikel vom 07.03.2011

Mit Ingrid von Haefen (Berlin) und Regina Falkenberg (Paris) präsentiert die Galerie Artelier21 zwei Künstlerpersönlichkeiten, die sich durch verschiedene Medien artikulieren.

Einerseits durch die klassische und dennoch zeitgemäße Malerei, andererseits durch die expressive Bildhauerei. Charakteristisch für von Haefens verführerische Frauenbilder sind die expressive Farbigkeit und ihre Pinselschrift. In der Regel arbeitet die Künstlerin in Serien, die sich nicht nur inhaltlich, sondern auch formal und in der Farbwahl entsprechen und sich der Ikonenmalerei zuordnen lassen.

Falkenberg blickt bereits auf zahlreiche Ausstellungen in Frankreich und Deutschland zurück und schafft Kunst und Skulpturen für den Innen- und Außenbereich. Sie ist der Überzeugung, dass Kunst im Leben der Menschen eine integrierende Funktion hat und Träger eines mystischen Fundaments ist. Es geht um die Betonung der Natur als Darstellung und Vision von Welt, in deren Mittelpunkt die unsichere Beziehung des Menschen zum Kosmos steht. -ulst

Vernissage: So, 13.3., 11 Uhr, bis 17.4., Öffnungszeiten: Do und Fr 15-18 Uhr, Sa 11-14 Uhr oder nach Vereinbarung, Artelier21, Rappengasse 21, Rheinzabern
www.artelier21.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 9 und 7?

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL



Kunst & Design // Tagestipp vom 01.08.2020

Auch Karlsruher Museumsnacht „Kamuna“ ist als Großveranstaltung von den Eindämmungsmaßnahmen der Covid-19-Pandemie betroffen.





Kunst & Design // Tagestipp vom 15.07.2020

Zwischen „Charleston & Gleichschritt“ tapste Karlsruhe zwischen 1918 und ’33 wie ganz Deutschland in Widersprüchen gefangen umher.





Kunst & Design // Tagestipp vom 15.07.2020

Zum 22. Mal präsentiert der Naturfotowettbewerb „Glanzlichter der Naturfotografie“ die Highlights aus rund 17.000 Bildern, die passionierte Naturfotografen aus aller Welt einreichten.