Von Schönheit und Tod

Kunst & Design // Artikel vom 14.12.2011

Von der Schönheit toter Tiere erzählt die opulente Ausstellung in der Kunsthalle.

Rund 120 Gemälde, Aquarelle und Zeichnungen, davon 30 aus den eigenen Beständen, in jedem Raum mindestens fünf tote Fasanen, Hasen, Fische und anderes Getier. Hier als Jagdstillleben, dort als Memento Mori, im nächsten als Staffage für eine biblische Szene – die Kuratoren haben den Begriff des Tierstilllebens weit gefasst und erzählen damit erstmals umfassend die Geschichte eines Genres.

Von Dürer bis Mapplethorpe, von Weenix, Chardin und Goya bis Ensor und Beckmann reicht der Bogen, den die Ausstellung spannt und mit dem sie deutlich macht, dass der Tod über die Jahrhunderte hinweg seine Faszination auf Künstler nicht verloren hat.

Denn er ist es letztlich, der unser Leben so spannend macht – aber das ist eine andere Geschichte. Auf den Kunstwerken in der Kunsthalle sind jedenfalls ziemlich wenig Menschen zu entdecken, dafür kommt der Tod zu den Tieren auf ganz unterschiedliche Weise.

Mal liegen sie wie schlafend, mal quillt das Blut aus einer Wunde, dann windet sich das Tier im Todeskampf, gerissen von der Meute hetzender Hunde, oder es haucht gerade den letzten Atemzug aus. Das pralle Leben, erzählt in Bildern über den Tod – so schön, so vielgestaltig kann er sein, das zeigt die Ausstellung „Von Schönheit und Tod“ ganz deutlich. -ChG

bis 19.2., Kunsthalle Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





St-Art 2017

Kunst & Design // Tagestipp vom 17.11.2017

Die 1997 gegründete Kunstmesse „St-Art“ in Strasbourg wurde in nur wenigen Jahren zur zweitgrößten französischen Kunstmesse mit jährlich über 20.000 Besuchern.

>   mehr lesen...




17. Architekturtage

Kunst & Design // Tagestipp vom 17.10.2017

Unter dem Leitthema „Die Stadt ändern, das Leben ändern“ stehen bis 27.10. die 17. trinationalen „Architekturtage“ mit ihren mehr als 200 grenzübergreifenden Veranstaltungen.

>   mehr lesen...


Tangenten 2017

Kunst & Design // Tagestipp vom 17.10.2017

Zwei Absolventen und Meisterschüler richten in dem Format „Tangenten“ gemeinsam eine Ausstellung aus.

>   mehr lesen...




Zeichnographen

Kunst & Design // Tagestipp vom 15.10.2017

Der Berliner Künstler und Schlingensief-Schüler Tobias Dostal bekam eben den „Horst-Janssen-Grafikerpreis“ für seine einzigartige Verknüpfung von Zeichnung, Film und Installation.

>   mehr lesen...




Zwei Jahre Zettzwo

Kunst & Design // Tagestipp vom 13.10.2017

Ein tolles Beispiel für eine kreativ aufgeladene, aber auch beständig präsente Künstlergalerie ist die vor nun zwei Jahren gegründete Produzentengalerie Zettzwo in Durlach.

>   mehr lesen...




Druck

Kunst & Design // Tagestipp vom 13.10.2017

Wenn eine Produzentengalerie das Leitthema „Druck“ für eine Ausstellung wählt, wäre es eigentlich naheliegend, dies ausschließlich mit Ausdrucksformen wie Siebdruck oder Lithografie in Verbindung zu bringen.

>   mehr lesen...




Candace Carter & Tutilo Karcher

Kunst & Design // Tagestipp vom 08.10.2017

Das Künstler-Ehepaar Candace Carter und Tutilo Karcher eröffnet im Kraichgau neue Ausstellungsräume.

>   mehr lesen...




Fotografie aus China und Deutschland

Kunst & Design // Tagestipp vom 03.10.2017

Die Möglichkeiten der Fotografie sind unerschöpflich.

>   mehr lesen...




Crossover-Strategien in der aktuellen Kunst

Kunst & Design // Tagestipp vom 01.10.2017

In der Popmusik ist Crossover innerhalb eines Songs, aber auch zwischen E- und U-Musik allgegenwärtig – früher bezeichnete man so z.B. die Verknüpfung von Punk und Rock mit Funk.

>   mehr lesen...