Von Sinnen

Kunst & Design // Artikel vom 01.12.2022

Von Sinnen

Die Natur ist alles andere als sinnlos.

Wir hören, sehen, riechen, tasten und schmecken, um die Welt wahrzunehmen und darin zurechtzukommen. Und dann gibt es Lebewesen, die sich mit noch ganz anderen Sinnen orientieren. Zugvögel finden ihr Ziel mit dem Magnetfeld der Erde und Pflanzen entwickeln ihre Wurzeln wie von Zauberhand immer Richtung Erdmittelpunkt. Der Ultraschallsinn der Fledermäuse ist in einem viel höheren Frequenzbereich als unserer angesiedelt. Und ein Oktopus nimmt Geruch und Farbe mit seinen Armen wahr.

Die große Ausstellung zeigt, wie vielseitig faszinierend Wahrnehmung funktioniert. Dabei liegt ein großer Wert auf einer sinnlichen Gestaltung; so gibt es Hör-, Riech und Taststationen. Texte in Brailleschrift, leichte Sprache und barrierefreie Architektur ermöglichen einen Besuch auch Menschen, deren Sinne anders funktionieren. -fd

Eröffnung: Do, 1.12., bis 10.9.23, Naturkundemuseum, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 7 plus 3.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL