Was man sieht

Kunst & Design // Artikel vom 26.02.2016

Agnes Märkel will, wie sie selbst sagt, der Bilderflut der Gegenwart „eine Bildspur in lyrischer Form“ entgegensetzen.

Mit der aktuellen Ausstellung fügt sie in bewährter Weise Fotografie und Aquarellmalerei zu neuen Realitäten zusammen. -ChG

bis 26.2., Galerie Rottloff, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 8 und 9.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL