Was war und ist

Kunst & Design // Artikel vom 20.07.2011

Erika Sulzer-Kleinemeier hat sich in ihren Fotografien dem kollektiven Gedächtnis verschrieben.

Die deutsche Nachkriegsgeschichte und ihr intimer Blick auf die Machtelite wie auch auf den einfachen Mann (oder die Frau) auf der Straße sind ihre bevorzugten Motive. Über ausgewählte Fotografien der Bildjournalistin und Fotografin ist in der Ausstellung ein Blick in die Vergangenheit und Gegenwart Deutschlands möglich.

Mit satirischem Witz nähert sich dagegen Gretel Haas-Gerber den gesellschaftlichen Realitäten an, sichtbar bereits im titelgebenden Zitat „Was macht ein Paar im Pudding?“.

In der aktuellen Ausstellung steht eine Indienreise der Offenburger Malerin im Vordergrund, die als wichtige Vertreterin des abstrakten Realismus gilt und gerade neu entdeckt wird. -ChG

Eröffnung: 22.7., 19 Uhr, Erika Sulzer-Kleinemeier: 23.7.-2.10., Gretel Haas-Gerber: 23.7.-Frühjahr 2012, Städtische Galerie Offenburg

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 3 plus 9.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL