Weibliches Doppel

Kunst & Design // Artikel vom 17.04.2016

Sieglinde Bölz und Beate Knapp sind Künstlerinnen, die mit dem Oberrhein eng verbunden sind.

Die gebürtige Ravensburgerin Bölz studierte in Karlsruhe, die Reutlingerin Knapp lebt inzwischen in Achern. Insofern passen beide gut in die Reihe „Profile in der Kunst am Oberrhein“, in der Rüdiger Hurrle Künstler der Region vorstellt.

Bölz’ Thema ist die geometrische Abstraktion, bei der sie den Raum als künstlerische Dimension auslotet. Knapp untersucht derweil den Alltag in seiner Kunstfähigkeit und kommt dabei zu erstaunlichen Ergebnissen. Parallel ist noch bis 17.4. die „Werkschau“ mit Arbeiten des Leipziger Malers Arno Rink zu sehen. -ChG

Rink: bis 17.4., Bölz/Knapp: 17.3.-3.7., Museum für Aktuelle Kunst – Sammlung Hurrle, Durbach

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 9 plus 1.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 27.11.2020

Die Vorbereitungen für den Aufbau der Ausstellung waren längst in vollem Gang und die Transporttermine für die zahlreichen Leihgaben größtenteils vereinbart.



Kunst & Design // Tagestipp vom 26.11.2020

Bis jetzt hat die Staatliche Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe ihren Studierenden trotz der Pandemielage unter strengen Hygienevoraussetzungen die Arbeit in den Ateliers und Werkstätten der Hochschulgebäude im WS 2020/21 weiterhin möglich gemacht.





Kunst & Design // Tagestipp vom 20.11.2020

Wie menschliche und nichtmenschliche Akteure zu einem produktiven Zusammenleben finden, zeigt aktuell die Latour-Ausstellung „Critical Zones“ im ZKM.





Kunst & Design // Tagestipp vom 16.11.2020

Die Bewerbungsphase für das Jubiläum im nächsten Frühjahr ist eröffnet.