Weltreise

Kunst & Design // Artikel vom 26.11.2013

Was ist deutsche Kunst?

Eine (aber sicher nicht die einzig gültige) Antwort darauf bietet die Ausstellung „Weltreise“, mit der das Institut für Auslandsbeziehungen (ifa) erstmals einen Überblick über seine 60-jährige Sammeltätigkeit gibt. Denn die im Ausland Deutschland repräsentierenden Ausstellungen, die teils mehrere Jahre unterwegs sind, sind immer aus eigenen Beständen zusammengestellt. Dazu sind die jeweiligen Kuratoren vor Ort, in den Ateliers der Künstler und damit am Puls der Zeit. Es gibt entsprechend Schwerpunkte zu entdecken – Zero und Fluxus beispielsweise.

Und es sind – dem Umstand geschuldet, dass die Werke lange auf Reisen sind – zumeist Arbeiten auf Papier und Fotografien. Doch spannend bleibt die Ausstellung allemal, denn sie gibt einmal einen (wenn auch subjektiven) Überblick über die Entwicklung der deutschen Nachkriegskunst, ist Beleg für die Etablierung der Fotografie und von Künstlerinnen gleichermaßen. Außerdem sind Dialoge zwischen Ost und West entstanden, denn nach der Wende hat das ifa einen großen Kunstbestand aus dem in Ostdeutschland bis dato für den Kulturaustausch zuständigen Zentrum für Kunstausstellungen der DDR übernommen

Das sammelte übrigens nicht nur die Staatskünstler, sondern auch unbequeme Positionen, wobei gerade die Fotografien und Plakate unter dem Radar der Stasi durchrutschten. Über aktuelle Ausdrucksformen politisch motivierter Kunst informiert die Ausstellung „Global Activism“, die zugleich den Beginn des Ausstellungsmarathons der „Globale“ markiert, den Karlsruhe zum 300. Stadtgeburtstag veranstalten wird. –ChG

Weltreise: bis 2.3.; Global Activism: bis 30.3.14, ZKM - Museum für Neue Kunst, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





St-Art 2017

Kunst & Design // Tagestipp vom 17.11.2017

Die 1997 gegründete Kunstmesse „St-Art“ in Strasbourg wurde in nur wenigen Jahren zur zweitgrößten französischen Kunstmesse mit jährlich über 20.000 Besuchern.

>   mehr lesen...


Tangenten 2017

Kunst & Design // Tagestipp vom 17.10.2017

Zwei Absolventen und Meisterschüler richten in dem Format „Tangenten“ gemeinsam eine Ausstellung aus.

>   mehr lesen...




Zeichnographen

Kunst & Design // Tagestipp vom 15.10.2017

Der Berliner Künstler und Schlingensief-Schüler Tobias Dostal bekam eben den „Horst-Janssen-Grafikerpreis“ für seine einzigartige Verknüpfung von Zeichnung, Film und Installation.

>   mehr lesen...




Zwei Jahre Zettzwo

Kunst & Design // Tagestipp vom 13.10.2017

Ein tolles Beispiel für eine kreativ aufgeladene, aber auch beständig präsente Künstlergalerie ist die vor nun zwei Jahren gegründete Produzentengalerie Zettzwo in Durlach.

>   mehr lesen...




Druck

Kunst & Design // Tagestipp vom 13.10.2017

Wenn eine Produzentengalerie das Leitthema „Druck“ für eine Ausstellung wählt, wäre es eigentlich naheliegend, dies ausschließlich mit Ausdrucksformen wie Siebdruck oder Lithografie in Verbindung zu bringen.

>   mehr lesen...




Candace Carter & Tutilo Karcher

Kunst & Design // Tagestipp vom 08.10.2017

Das Künstler-Ehepaar Candace Carter und Tutilo Karcher eröffnet im Kraichgau neue Ausstellungsräume.

>   mehr lesen...




Fotografie aus China und Deutschland

Kunst & Design // Tagestipp vom 03.10.2017

Die Möglichkeiten der Fotografie sind unerschöpflich.

>   mehr lesen...




Crossover-Strategien in der aktuellen Kunst

Kunst & Design // Tagestipp vom 01.10.2017

In der Popmusik ist Crossover innerhalb eines Songs, aber auch zwischen E- und U-Musik allgegenwärtig – früher bezeichnete man so z.B. die Verknüpfung von Punk und Rock mit Funk.

>   mehr lesen...




Norbert Huwer – retrospektiv

Kunst & Design // Tagestipp vom 01.10.2017

Herausragenden Künstlerpersönlichkeiten der hiesigen Kunstszene eine vielfältige Ausstellungsplattform zu geben, das steht im Fokus der Ausstellungsprogrammatik des Museums Ettlingen.

>   mehr lesen...