Werkschau Hochschule Offenburg 2019

Kunst & Design // Artikel vom 18.07.2019

Was bei einem Studium an der Hochschule Offenburg Tolles herauskommen kann, zeigt die jährliche Werkschau der Fakultät Medien und Informationswesen am Do, 18.7. in Gebäude D.

Den ganzen Tag präsentieren Studenten Projekt- und Abschlussarbeiten aus den Bereichen Film, Grafik, Fotografie, Design, Medieninformatik und Wirtschaft und geben zudem Workshops für Schüler, von Stop-Motion bis zum eigenen Mini-Game. Zum Abschluss sind im Kino die Filmhighlights aus den aktuellen Semestern zu sehen. Dazu gibt es Musik und Foodtrucks auf dem Campus. Auch alle Nerds, Techies und Geeks kommen auf ihre Kosten: In Experimentier-Sessions kann man Fragen wie „Was haben das Trocknen von Wäsche und Smarties gemeinsam?“ oder „Wie finde ich Sicherheitslücken im Web?“ auf den Grund gehen (17.30-20 Uhr, Gebäude B).

Ganz nebenbei lernt man so die Berufe Maschinenbauer, Medizintechniker, Elektrotechniker oder Energiesystemtechniker und die entsprechenden Studiengänge kennen. Bei der „VDE Summer University“ (Di+Mi, 30.+31.7.) geht es dann viel um Praxis, es gibt weitere Einblicke in studentische Projekte sowie Karrieremöglichkeiten. Zum Vertiefen stehen Exkursionen zu den Firmen Bosch und Burda auf dem Programm. -rw

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 6 und 8?

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 20.11.2020

Wie menschliche und nichtmenschliche Akteure zu einem produktiven Zusammenleben finden, zeigt aktuell die Latour-Ausstellung „Critical Zones“ im ZKM.





Kunst & Design // Tagestipp vom 16.11.2020

Die Bewerbungsphase für das Jubiläum im nächsten Frühjahr ist eröffnet.





Kunst & Design // Tagestipp vom 31.10.2020

Das Karlsruher Künstlerduo „Das Änderungsatelier“ hat für die Junge Kunsthalle eine außergewöhnliche Installation rund um die Gießkanne entwickelt, die zu einer vergnüglichen und zugleich kuriosen Entdeckungstour einlädt.





Kunst & Design // Tagestipp vom 31.10.2020

Seine ersten Streik-Erfahrungen als junger Pfaff-Mitarbeiter dokumentierte Günter Heiberger ebenso wie die Proteste gegen den Abriss des alten Gefängnisses mit seiner Kamera.





Kunst & Design // Tagestipp vom 29.10.2020

Türen trennen Räume und Menschen, können sie aber auch verbinden.